Kaufland-Rohbau in Rünthe ist fast fertig 

+
Im Außenbereich wird derzeit unter anderem der neue Kaufland-Parkplatz vorbereitet.

Rünthe. Das größte Bauprojekt in der Stadt wächst kontinuierlich. „Wir liegen mit den Arbeiten für unseren Neubau voll im gesteckten Zeitplan“, sagt Christine Axtmann auf WA-Anfrage über die Bauarbeiten für den neuen Kaufland. 

Nach Auskunft der Unternehmenssprecherin ist der Rohbau weitestgehend fertiggestellt. „Aktuell wird das Dach gedeckt. In der nächsten Woche beginnen die Arbeiten für die Glasfassade. Wir gehen davon aus, dass wir diese bis Weihnachten fertigstellen können.“ 

Im Außenbereich wird derzeit der Parkplatz vorbereitet, der über 413 Stellplätze verfügen wird. In den ersten Bereichen sind hier schon Flächen und Fahrbahnen asphaltiert. 

Alte Ampel hat den Geist aufgegeben

Die alte Ampelanlage an der Kreuzung Bummannsburg und Westenhellweg ist seit der vergangenen Woche defekt. Dies hat jedoch nichts mit den Arbeiten auf dem Kaufland-Parkplatz zu tun. „Das Steuergerät ist irreparabel und die Anlage wird nicht mehr in Betrieb gehen können, weil es dafür keine Ersatzteile mehr gibt“, teilt Peter Beiske von Straßen.NRW mit. 

Nötig ist also die Anschaffung einer neuen Anlage. Die Ausschreibung dafür läuft. Wann diese installiert wird, steht folglich noch nicht fest. Klar ist aber, dass es sich dann um einen modernen Lichtsignalgeber mit LED-Technik handeln wird. 

Innenausbau schreitet voran

Parallel zu den Außenarbeiten schreitet auch der Innenausbau der künftigen Einkaufsstätte voran. „Der Boden ist bereits eingebracht und in den Neben- und Lagerräumen werden die Vorbereitungen für die Technik getroffen, wie beispielsweise Kabel verlegt und Kühlzellen eingerichtet“, teilt Axtmann mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare