1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Rünther Dorfmeisterschaft: Hitzeschlacht am Schacht kennt keine Verlierer

Erstellt:

Von: Christoph Volkmer

Kommentare

Pokalsieger darf sich das „Rünther Bauteam“ nennen. Das es der „Pott“ für den letzten Platz war - wen schert das schon?
Pokalsieger darf sich das „Rünther Bauteam“ nennen. Das es der „Pott“ für den letzten Platz war - wen schert das schon? © Volkmer, Christoph

„Vergnügliche Hitzeschlacht am Schacht“ - Mit diesen Attributen wird die 4. Rünther Dorfmeisterschaft in die Annalen eingehen.

Rünthe – Es herrscht eine Hitze, bei der man eigentlich nicht freiwillig das Haus verlässt. Außer wenn der Hund raus muss – oder die Dorfmeisterschaft des SuS Rünthe stattfindet. Am Samstag ließen 14 Teams den Ball auf der Sportanlage am Schacht III rollen und die Zapfhähne glühen – die vierte Auflage ist wieder ein Erfolg.

Dabei musste Initiator und SuS-Vorsitzender Dietmar Wurst vorher noch die Absage von zwei Teams hinnehmen. Doch auch die 14 statt der ursprünglich geplanten 16 Mannschaften machten bei dem Spaßturnier auf dem Kunstrasen mächtig Alarm. Die Taktiken für den Erfolg könnten bei den örtlichen Vereins- und Betriebsmannschaften dabei nicht unterschiedlicher sein.

„Wir wollen immer ein Tor mehr schießen als der Gegner. Das wäre das Einfachste“, verrät Andreas Brandt. Der Vorsitzende des Schützenvereins ist mit seiner Auswahl bereits zum vierten Mal dabei. Bei der wegen Corona verkleinerten Auflage des Turniers im Vorjahr langte es immerhin zum Erreichen der zweiten Runde. „Je länger das Turnier dann dauert, desto schwieriger wird es mit der Kondition. Denn wir sind ja ein Schützenverein und trinken nicht nur Wasser“, spielte der Schützenchef verschmitzt auf die geselligen Begleitumstände an.

Steilvorlage für Frauenfußball

Komplett umgekrempelt präsentierte sich eine andere Auswahl beim Kleinfeldfußballturnier. „Wir sind das erste Mal mit einem fast reinen Frauenteam vertreten und versprechen uns dadurch eine bessere Leistung als in den Vorjahren, als nur Männer gespielt haben“, sagt Frank Dutsch, Sprecher des Teams der DK Bau GmbH für Garten- und Landschaftsbau. Bei den dergestalt erheiterten Damen war da schon mal ein Volltreffer. So wollte der Unternehmer mit seinem „Rünther Bauteam“ ein Zeichen für den Frauenfußball setzen. Hier stand lediglich ein „Quoten-Mann“ in der Auswahl – ganz hinten im Tor.

Die etwas anderen Regeln

Mit einer Turnierregel hatte das Bau-Team schon mal keine Schwierigkeiten: „Es müssen immer zwei Geschlechter pro Team auf dem Platz sein. Erfüllt der Kader diese Anforderung nicht, darf der Gegner bestimmen, welcher Spieler des Teams mit einen Rettungsring ausgestattet werden muss“, rief Wurst die besondere Regelung bei der Vorstellung der Teams noch einmal in Erinnerung.

Rünther Bauteam nun „Aufbaugegner“

Aber die meisten darf man „Wiederholungstäter“ nennen, sie sind mit derlei Dingen vertraut. Nun gab es noch eine charmante Neuerung den Wettbewerb: Einen kleinen Pokal für die Mannschaft, die am Ende den letzten Platz belegte. „Das Team ist dann unser stärkster Aufbaugegner des Turniers“, erklärte Dietmar Wurst.

Genau diese Trophäe sicherte sich die Frauenauswahl vom Bau. Sieger nach einem Neunmeterschießen ist der Kfz-Meisterbetrieb Klink, der sich gegen das „Loftwerk“ von Fliesen Fuhrman durchsetzte und damit den Titel verteidigte. Platz 3 belegt das Kaufland-Team.

Bürgermeister Schäfer lobt Einsatz

„Solche Veranstaltungen brauchen wir in unserem Stadtgebiet. Man sieht, dass es hier einen guten Zuspruch aus der Bevölkerung gibt“, würdigte Bürgermeister Bernd Schäfer das Treiben am Kunstrasenplatz am Schacht III. Das Stadtoberhaupt verfolgte das Spektakel im Schatten am Vereinsheim. Ihm gefiel, was er dort sah: „Es ist schön zu sehen, dass wieder Veranstaltungen in Präsenz stattfinden und insbesondere das Erleben von Gemeinschaft wieder stattfindet – das tut uns allen ganz gut.“

In noch einer Sache sind sich Stadtoberhaupt und Turnierveranstalter einig: Ohne den tatkräftigen Einsatz der ehrenamtlichen Unterstützer wäre die Durchführung eines Turniers samt Familienfest nicht möglich.

Auch interessant

Kommentare