Das Hafenfeuer in der Marina lodert

+
Die Besucher machen es sich am Hafenfeuer gemütlich. 

Bergkamen - An einem schönen Winterabend ist heute das Marina Hafenfeuer in seine dritte Auflage gestartet. Die Besucher genossen zum Auftakt die ganz besondere Stimmung auf dem Hafenplatz.

Viele Feuerkörbe, Fackeln und ein großes Lagerfeuer in einer Feuerschale tauchten den Hafenplatz in mystisches Licht, das vor allem in der Dämmerung für viel Gemütlichkeit zwischen den Buden sorgte. An denen konnten die Besucher sich mit allerlei Leckereien versorgen oder Kunsthandwerk und Lichtobjekte für die eigenen vier Wände erstehen. Um den Feierabend für die Besucher noch schöner zu machen, war das Duo „The Neckbellies“ in den Hafen gekommen. Die zwei Musiker spielten irische Jigs und Reels und luden mit keltischer Musik dazu ein, sich in die Vergangenheit zu träumen. Richtig feurig ging es dann bei einer Effekt-Feuershow zur Sache, die für begeistertes Staunen bei den Zuschauern sorgte. 

Am Wochenende geht es weiter

Wer heute Abend keine Zeit hatte, es sich im Sportboothafen in Rünthe gut gehen zu lassen, sollte am Samstag und Sonntag die Gelegenheit nutzen, das nachzuholen: Am  Samstag brennen die Hafenfeuer von 15 bis etwa 23 Uhr, ab 19 Uhr sorgt DJ Möck bei der Hafenparty für richtig Stimmung auf dem Platz, die Feuershow ist um 17 und um 20 Uhr zu sehen. Um 18 Uhr startet am Stand der Stadt Bergkamen die Fackelwanderung durch den Hafen und Teile des Beversee-Gebiets.

3. Hafenfeuer in der Marina Rünthe

Am Sonntag prasselt das Feuer von 12 bis etwa 18 Uhr. Musikalisch geht es mit „Glengar“ wieder nach Irland; das Duo spielt von 14 bis 17 Uhr. Die Feuershow steigt um 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare