Grundsteinlegung im Logistikpark

Bergkamen - Die Ansiedlung auf der letzten freien Fläche des Logistikparkes an der A2 schreitet voran: Die Firma Brammer aus Karlsruhe wird am 3. Mai den Grundstein für ein Logistikzentrum legen.

Der Grundriss der Halle ist durch den Bau von Pfeilern bereits erkennbar. Im zweiten Quartal 2018 soll alles betriebsbereit sein. Brammer ist der Spezialist für Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Wartung, Reparatur und Instandhaltung industrieller Produktionsanlagen. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben Mitarbeiter in rund 300 Niederlassungen in Europa und zwölf Standorten in Deutschland. 

10000 Quadratmeter Lagerfläche

Kunden sind neben global agierenden Konzernen kleinere und mittelständischer Unternehmen aller Industriesektoren. Das so genannte „Distribution Centre (NDC)“ wird über 10 000 Quadratmeter Lager- und 2500 Quadratmeter Bürofläche verfügen. Dort werden unter anderem Produkte für Wälzlager, Lineartechnik, Antriebstechnik, Elektro- und Getriebemotoren, Dichtungen, Pneumatik, Hydraulik, Industrieschläuche, Werkzeuge, Chemische Wartung, und für den Arbeitsschutz bereitgestellt.

Logistikzentrum in Dortmund wird aufgegeben

Das Unternehmen betreibt derzeit ein Logistikzentrum in Dortmund, das inklusive der 100 Mitarbeiter zu Gunsten des neuen Standortes in Bergkamen aufgegeben werden soll. In Bergkamen war man natürlich froh, gemeinsam mit der WFG des Kreises Unna den Standort komplett vermarktet zu haben. Vor allem die günstige Verkehrslage war für Interessenten ausschlaggebend. Allerdings steht nun in Bergkamen keine weitere Fläche in diesem Umfang mehr zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare