Lange Warteschlange

Großer Andrang beim Start der Eislauf-Saison in Bergkamen

Eishalle Bergkamen Start in die Eislaufsaison
+
Die Eisfläche war beim Auftakt am Freitag bereits gut gefüllt. Allerdings durften insgesamt nur 250 Gäste eingelassen werden.

Als eine der ersten Eishallen in der Region lädt die Halle in Bergkamen seit Freitagabend wieder zum Laufvergnügen auf Kurven ein. Zum Auftakt kamen direkt so viele Besucher, dass etliche bei der Disco zum Saisonstart nicht mitlaufen konnten.

Bergkamen - Lediglich 250 Besucher dürfen seit Freitag wieder aufs Eis, so sieht es das vom Ordnungs- und Gesundheitsamt genehmigte Konzept vor. Offenbar hatten viele der überwiegend jungen Schlittschuhläufer mit einem großen Andrang gerechnet und waren früh zur Halle am Häupenweg gekommen.

„Die Ersten sind schon um 15 Uhr hier gewesen“, sagte Dr. Martin Brodde. Der Betreiber der Halle weiß, dass der Saisonstart immer besonders beliebt bei der jungen Zielgruppe ist.

Galerie

„Normalerweise kommen dann zwischen 500 und 600 Besucher. Heute musste ich, nachdem 250 Gäste in der Halle waren, den anderen draußen sagen, dass sie nicht mehr rein können. Dabei habe ich in so viele traurige Kinderaugen geguckt, dass es in der Seele weh tat“, schilderte Brodde seine Eindrücke. Als kleines Trostpflaster erhielten die vergeblich Wartenden eine Art Gutschein, mit dem sie beim nächsten Eishallen-Besuch das Eintrittsgeld um einen Euro reduzieren können.

Regeln werden eingehalten

Weil die Warteschlange vor dem Eingangsbereich immer länger wurde, ließ Brodde die Türen gut 20 Minuten früher als geplant öffnen. Gedränge beim von vielen Teenagern ersehnten Einlass hat der Betreiber, der beim Eishockeyclub Grizzlys Bergkamen das Tor hütet, nicht wahrgenommen. „Die waren super diszipliniert und haben Abstand gehalten. Da war ich positiv überrascht“, berichtete er.

Dazu zeigen sich die Eis-Fans gut vorbereitet, denn den im Internet bereitgestellten Teilnahme-Zettel waren zwecks Nachverfolgbarkeit schon vorher ausgefüllt. Dazu gehörten am Freitag auch die Freundinnen Vanessa und Kim. „Es ist super, dass es endlich wieder losgeht, denn unser letzter Besuch war schon Anfang März, das ist echt lange her. Daher kommen wir an diesem Wochenende wenn es geht, auch zweimal vorbei“, so die beiden Gesamtschülerinnen.

Hitze-Rückkehr wird für Minusgeschäft sorgen

Auf den erwarteten Besucheransturm hatte sich das sonst fünfköpfige Team der Eishalle mit vier zusätzlichen Mitarbeitern vorbereitet. Die kümmerten sich nicht nur um einen geregelten Einlass, sondern nahmen auch die ausgefüllten Teilnahme-Zettel in Empfang. Weitere Security-Mitarbeiter behielten die Gänge und die Einhaltung der Abstände im Cafeteria-Bereich im Auge.

Die nächsten – noch einmal hochsommerlichen Tage – werden für den Betreiber mit deutlich höheren Betriebskosten verbunden sein. „Das ist dann schon ein Minusgeschäft, aber die Vereine wollen endlich wieder aufs Eis und ich sehe es als eine Verpflichtung an, dies zu ermöglichen“, blickte Bodde auf das kurzzeitige Sommer-Comeback.

Die Eishalle in Weddinghofen bietet Laufzeiten für die Öffentlichkeit freitags bis sonntags an, an den anderen Tagen der Woche steht die Einrichtung vor allen Dingen den Vereinen und dem Schulsport zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare