60 Kontaktpersonen

Gesamtschule Bergkamen: Corona-Tests allesamt negativ

+
Die Willy-Brandt-Gesamtschule war zum zweiten Mal von Corona betroffen.

Bergkamen – Schüler, Lehrer und Eltern an der Willy-Brandt-Gesamtschule in Bergkamen können aufatmen. Alle rund 60 Corona-Tests von Dienstag sind negativ ausgefallen. „Für das Gesundheitsamt ist die Infektionskette damit abgeschlossen“, sagt Max Rolke, Sprecher des Kreises Unna.

Ein Neuntklässler der Schule hatte sich mit dem Virus infiziert. Zu den 60 Kontaktpersonen zählten seine unmittelbaren Klassenkameraden, Mitschüler in Differenzierungskursen, aber auch Eltern, weil besagter Schüler an einem Treffen der Klassenpflegschaft teilgenommen hatte.

Für die Gesamtschule war es der zweite „Corona-Alarm“ nach zwei Infektionen früherer Neuntklässler kurz vor Beginn der Sommerferien. Beide Male ist sie nun vergleichsweise glimpflich davongekommen. Nach Worten von Dirk Rentmeister, dem kommissarischen Schulleiter, wurden die Voraussetzungen zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten noch einmal verbessert. So liegen etwa die Sitzpläne der Klassen mittlerweile digital vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare