Geburtstags-Samstag in Bergkamen im Zeichen der Vereine

Bergkamen - Das Stadtfest zum 50. Geburtstag der Stadt Bergkamen ist in vollem Gange. Der Samstag stand ganz im Zeichen der Vereine.

Während tagsüber alle Helfer von der Freiwilligen Feuerwehr, dem THW bis zum dem DRK auf dem Nordberg ihre Arbeit vorstellten, waren die Streetworker, die Musikschule und die Jugendkunstschule am Pestalozzihaus aktiv. Ein Eldorado für die Kinder, die nach Herzenslust spielen konnten.

Das Fest der Kulturen fand auf dem Platz der Partnerstädte am Rathaus statt. Auf der dortigen Bühne zeigten zahlreiche kleine Bergkamener, was sie in ihren Kindertagesstätten für den großen Tag einstudiert hatten. Ein Höhepunkt des Tages war der Sternmarsch, an dem sich 2500 Bergkamener beteiligten. Vereine aus allen sechs Stadtteilen strebten mit musikalischer Begleitung zum Stadtmarkt. Vor der großen Bühne wurden sie von Bürgermeister Roland Schäfer begrüßt.

50 Jahre Stadt Bergkamen - Teil2

Glückwünsche zum Jubiläum der Stadt überbrachten der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger, und stellvertretend für Landrat Michael Makiolla der Kämmerer des Kreises Unna, Dr. Thomas Wilk.

50 Jahre Stadt Bergkamen  -  Teil 1

Beim Abendprogramm am Samstag spielen seit 19 Uhr "Just Pink" und ab 21 Uhr der Top-Act "Nico & Vinz". Der Abend schließt mit einem Höhenfeuerwerk, das um 22.45 Uhr abgefeuert wird.

Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Friedenskirche, einer Oldtimer-Ausstellung auf dem Nordberg und einer Jazz-Matinee auf dem Stadtmarkt weiter. Ein verkaufsoffener Sonntag sorgt von 13 bis 18 Uhr für Trubel in der Stadt.

Rubriklistenbild: © Eickmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare