1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Von Freestyle bis Jazzdance

Erstellt:

Kommentare

Im Yellowstone wurde am Mittwoch schon fleißig geprobt für die nächste Dance Sensation. ▪
Im Yellowstone wurde am Mittwoch schon fleißig geprobt für die nächste Dance Sensation. ▪ © Milk

BERGKAMEN ▪ Die Stadt Bergkamen hat sich zu einem wahren Tanz-Mekka gemausert. Bei „Tanzen“ und „Bergkamen“ denkt man unweigerlich an die Schreberjugend, an „Move Story“ und seit neuestem auch an die „German Unity Danceschool“ in der Jugendkunstschule. Und auch die „Dance Sensation“ ist längst ein fester Bestandteil im Tanzprogramm der Stadt: Zum dritten Mal wird freien Tanzgruppen am 16. Februar im studio theater die Chance geboten, sich vor Publikum zu verausgaben und die Besten unter ihnen auszeichnen zu lassen.

15 freie Tanzgruppen aus den Bereichen Hip Hop, Freestyle, Breakdance, Jazzdance und Modern Dance haben sich ihre Teilnahme angekündigt. Die jungen Tänzer kommen aus ganz NRW. In den vergangenen zwei Jahren siegten „Move Story“ und „Stylematic“ – letztere treten auch in diesem Jahr wieder an. Eine Fachjury bewertete die Leistungen der Gruppen und vergibt am Ende Siegerpokale und Sachpreise.

Zusätzlich darf man sich auf eine Beatbox-Performance von Kevin O‘Neal freuen. Moderiert wird das Tanzfestival von Eda Lilsun.

Karten für die „Dance Sensation“ sind ab sofort erhältlich im Rathaus, Zimmer 208. Sie kosten vier Euro im Vorverkauf und fünf Euro an der Abendkasse. Weitere Auskünfte gibt es unter Tel. 0 23 07/96 53 61.

Angemeldet haben sich folgende Formationen: „Axxident Crew“, Stylematic, „Out of Control“, „Presow Crew“, „anders“, Tanzwerkstatt Mamrenko, „No Limits“, „Dancing Roses“, „Dream Girls“, „Kul-Dance“, Tanztheater Leverkusen, „Breath the beat“, Delicious, „Colour Blues Sensation“ und „Body Control“.

Auch interessant

Kommentare