Feuerwehr muss brennende Fläche löschen: Ist eine Rakete schuld?

+

Bergkamen - Die Feuerwehr Weddinghofen musste am Freitagnachmittag eine brennende Fläche am Haldenweg löschen. Die Polizei sucht jetzt nach der Ursache. 

Gegen 16.15 Uhr wurde von der Leitstelle ein Flächenbrand am Haldenweg gemeldet. Dort waren Unkraut, Gras und Sträucher neben einem Parkplatz in Brand geraten. Die Feuerwehr Weddinghofen rückte mit einem Löschfahrzeug und einem Tankfahrzeug aus.  

Der Brand selbst war mit rund 3500 Litern Wasser relativ schnell gelöscht. Danach wurde die Fläche ausgiebig gewässert, damit der Brand nicht erneut ausbricht.

Die Suche nach dem Verursacher dürfte länger dauern. Denn schuld war offenbar nicht nur das heiße und trockene Wetter. Ein Zeuge soll beobachtet haben, wie eine Person eine Rakete in dem Bereich abgefeuert habe und so das Feuer ausgelöst habe. Die Polizei ermittelt.

Nach Angaben von Jörg Roggenkamp von der Feuerwehr habe den Einsatzkräften geholfen, dass kaum Wind geherrscht habe und sich das Feuer so nicht schneller ausbreitete.

Gefreut haben sich die Einsatzkräfte auch über den Besitzer eines anliegenden Dönerimbisses. Er spendierte den Feuerwehr kurzerhand eine Kiste kühler Getränke.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare