Einsatz der Polizei

Festnahme in Bergkamen: Mann wollte Zigarettenautomaten aufbrechen

Coronavirus - Masken aus Zigarettenautomat.
+
In Bergkamen wurde versucht, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Eine aufmerksame Zeugin hat am frühen Montagmorgen dafür gesorgt, dass ein Einbrecher in Bergkamen auf frischer Tat ertappt wurde.

Bergkamen - Die Polizei hat am frühen Montagmorgen einen 37-Jährigen aus Kamen festgenommen, der in Bergkamen versucht hatte, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Eine Zeugin hatte gegen 3.15 Uhr beobachtet, wie eine verdächtige Person an einem Zigarettenautomaten in der Straße Hof Theiler hantierte. Sie wählte deshalb den Notruf.

Polizisten finden Einbruchswerkzeug

Einsatzkräfte trafen den alkoholisierten Mann am Tatort an. Ganz in der Nähe fanden die Polizeibeamten Einbruchswerkzeug, das der Beschuldigte offenbar kurz zuvor dort versteckte.

Der Kamener wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht, aus dem er nach Einleitung eines Strafverfahrens im Laufe des Tages entlassen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare