Falkenküken thronen über Bayer-Werk in Bergkamen

+
Die jungen Falken in ihrer Nisthilfe.

Bergkamen - Die vor Jahren auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz angebrachte Nisthilfe neben dem Schornstein des Bayer-Kraftwerkes führte jetzt zu einem Rekordergebnis.

Das dort brütende Wanderfalkenpärchen hat erfolgreich gebrütet und mit der Aufzucht von fünf Jungvögeln begonnen. Eine so große Anzahl sei äußerst selten und in dem Gebiet von Bergkamen bis zum Niederrhein bislang erst zweimal festgestellt worden, heißt es in einer Mitteilung von Bayer.

Die jungen Falken – drei Weibchen und zwei Männchen – sind allesamt gut entwickelt und kerngesund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare