Nach vielen Monaten Homeschooling

Extra-Lernzeit in den Sommerferien: Angebot für Bergkamens Kinder

Das Lernangebot soll im Zusammenspiel mit den Offenen Ganztagsgrundschulen durchgeführt werden. Die Sommer-VHS umfasst 22 Kurse in vier Ferienwochen.
+
Das Lernangebot soll im Zusammenspiel mit den Offenen Ganztagsgrundschulen durchgeführt werden. Die Sommer-VHS umfasst 22 Kurse in vier Ferienwochen.

Schüler in Bergkamen sollen in den Sommerferien die Chance bekommen, in der Corona-Zeit verpassten Unterrichtsstoff nachzuholen und erworbenes Wissen zu festigen. So plant die Stadt im Zusammenspiel mit den Offenen Ganztagsgrundschulen (OGS) ein qualifiziertes Lernangebot. Überdies bietet die Volkshochschule erstmals eine Sommer-VHS an – und hat dabei auch Jüngere im Blick.

Bergkamen – Über die Extra-Lernzeit an den Grundschulen informierte Schuldezernentin Christine Busch am Dienstag den Ausschuss für Schule, Sport und Weiterbildung. Ausdrücklich wies sie darauf hin, dass das Angebot auch dafür gedacht ist, wieder Gemeinschaft zu erleben und soziale Kontakte aufzubauen.

Die Kinder sollen sich in Gruppen von bis zu 15 Teilnehmern treffen und werden von Lehrkräften sowie Sozialpädagogen begleitet. „Das Angebot wird kostenfrei sein“, sagte Busch. Für die Mädchen und Jungen dürfe es sich nicht so anfühlen, als müssten sie in der Schule eine „Strafzeit“ absitzen. „Das Ganze ist auf freiwilliger Basis und soll Spaß machen.“

Auch Volkshochschule in Ferien engagiert

Auch die Sommer-VHS ist eine Antwort auf die Pandemie. „Wir haben uns erst vor wenigen Tagen angesichts der Lockerungen dazu entschlossen“, berichtet Sabine Ostrowski, Leiterin der Einrichtung. Binnen vier Wochen in den Sommerferien sollen 22 Kurse angeboten werden – aus den Bereichen Freizeitgestaltung und Entspannung, aber auch aus den klassischen Wissensgebieten.

Für Schüler an Regelschulen soll es Angebote aus dem EDV-Bereich geben sowie den Kursus „Deutsch als Fremdsprache“. Aktuell wird ein eigener Flyer mit einer Übersicht aller Angebote erstellt, der zum Ende des Monats ausgelegt werden soll.

Die VHS ist laut Ostrowski vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen – auch, weil sie verstärkt digitale Kanäle genutzt habe. Gleichwohl habe die Einrichtung den ein oder anderen Teilnehmer verloren. Diese zurückzuholen, auch dazu diene die Sommer-VHS. Ob es gelingt, werde sich zeigen. „Für uns ist das alles auch ein kleines Wagnis.“

Mehr Fitness und Entspannung

Der Schulausschuss hat unabhängig davon die Pläne der VHS für das zweite Semester 2021 (30. August bis 10. Dezember) gebilligt. In den sieben Fachbereichen sind mehr als 120 Kurse mit rund 4000 Unterrichtsstunden geplant. Die in der Pandemie entwickelten Online-Formate seien als Ergänzung nicht mehr wegzudenken, heißt es. Für Mitarbeiter und Dozenten der VHS bedeute dies, dass sie sich in diesem Bereich weiter fortbilden müssten. Das Thema „digitaler Unterricht“ geht die Einrichtung mittlerweile auch mithilfe externer Kräfte an.

Der Fachbereich 3 (Gesundheit) stellt sich im kommenden Semester laut VHS neu auf. Neue Dozentinnen und Dozenten sowie neue Angebote wie etwa „Zumba Gold“, „Pound-Fitness – The Rockout Workout“, „Fit in den Morgen“ und „Bleib in Balance“ (Übungen für Koordination, Bewegung und Kraft) ergänzten die Fitness- und Bewegungsangebote. Im Entspannungsbereich werde erstmals ein „Meditativer Spaziergang“ zur Entschleunigung und zum Innehalten angeboten, der Psychologe Peter Bergholz referiere zu den Themen „Der Schlaf wird dein Freund“ und „Wie Gedanken wieder Ruhe finden“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare