Erster Weihnachtsmarkt auf Gut Keinemann startet am Freitag 

+
Organisator Thomas Albrecht (r.) freut sich mit Brigitte und Martin Fichtner auf den am Freitag startenden Weihnachtsmarkt auf dem Gelände von Gut Keinemann am Westenhellweg in Rünthe.

Rünthe - In der Oldtimer Remise Gut Keinemann steigt die Spannung. Der Innenhof und die angrenzenden Gebäude haben sich in eine Weihnachtslandschaft verwandelt. Am Freitag wird der Rünther Weihnachtsmarkt um 16 Uhr eröffnet.

Hauptakteure sind dabei die Kinder der Awo-Kindergärten Sonnenblume und Traumland, die mit Laternen für ein stimmungsvolles Bild sorgen. Auch Bürgermeister Roland Schäfer hat sein Kommen angekündigt. 

Organisator Thomas Albrecht, seines Zeichens Vorsitzender des Oldtimer Remise-Vereins, und seine Stellvertreterin Marika Frey haben noch alle Hände voll zutun. „Das wird eine runde Sache“, sind beide sicher. Schon im Vorfeld hatte es zahlreiche Bewerbungen von Ausstellern gegeben, die sich den Rünther Weihnachtsmarkt nicht entgehen lassen wollten. 

"Wollten etwas Besonderes machen"

Das „Ja“ zum Weihnachtsmarkt auf seinem Anwesen hatte Thomas Albrecht bereits beim Treffen der Rünther Vereine Anfang des Jahres gegeben. „Aber wir wollten etwas Besonderes machen“, so Albrecht. In Anlehnung an die handwerkliche Tradition des Hofes sollte auch das Handwerk einen besonderen Stellenwert haben. 

Selbstgemachtes von Vereinen, Einrichtungen und Hobby-Handwerkern gibt’s im Programm. Unter anderem kommt ein Messerschleifer, der nicht nur den richtigen Schliff erläutert, sondern der sich auch über stumpfe Messer oder Scheren freut, denen er wieder die richtige Schärfe verleihen kann. 

Spieleparadies für die Kleinen 

Mittelalterliches Handwerk präsentiert Jörg Wedemeyer aus Rünthe an seinem liebevoll ausstaffierten Stand. Auch er lässt sich bei seiner Schnitzkunst über die Schulter schauen. Ob Honigprodukte, selbst gebastelte Deko oder natürlich auch Leckereien: Der Rünther Weihnachtsmarkt wirft die ganze Palette vorweihnachtlicher Atmosphäre in die Waagschale.

„Unser Vorbild war dabei auch der kleine Weihnachtsmarkt, der jahrelang im Hof der Bäckerei Holtmann stattgefunden hat“, sagt Thomas Albrecht. Er freut sich, dass ihm Helmut Holtmann noch einige Tipps gegeben hat. 

Lesen sie auch: Zauberei, Musik und Akrobatik auf dem Overberger Weihnachtsmarkt

Zum weiteren Programm gehört ein Kinderparadies, das die Awo-Einrichtungen betreuen. Stockbrot backen, Kinder schminken und Leder punzieren stehen dort auf dem Plan. In Anlehnung an die Oldtimer-Treffen in den Sommermonaten stellt Albrecht Trecker und Kleinwagen aus den 1920 und 1930er Jahren aus. 

Auch Oldtimer werden ausgestellt. 

35 Aussteller bieten Waren an

Das Stöbern lohnt sich für die Besucher auf jeden Fall: Insgesamt 35 Aussteller bieten ihre Waren an. Darunter ist auch das Ehepaar Brigitte und Marin Fichtner, die das ganze Jahr über in Heimarbeit Deko-Artikel aus Holz herstellen. Sie gehörten bei den vorangegangenen Weihnachtsmärkten in Rünthe zum festen Programm. Für Unterhaltung sorgt unter anderem der Highland Games Verein aus Hamm. Und am heutigen Freitag kommt auch noch der Nikolaus zu Besuch. 

Der Rünther Weihnachtsmarkt startet heute um 16 Uhr und schließt um 20 Uhr seine Pforten. Am morgigen Samstag öffnet er ebenfalls um 16 Uhr. Ab 20 Uhr steigt dann die Weihnachtsmarkt-Party. Am Sonntag sind die Gäste schon um 11 Uhr willkommen. Der Markt endet um 18 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare