Einsatz in Dortmund

SUV-Fahrer flieht nach Unfall: Bergkamenerin verletzt

+
Symbolbild

Dortmund - Eine 57-jährige Radfahrerin aus Bergkamen wurde am Samstagnachmittag auf der Derner Straße/Gneisenauallee leicht verletzt. Der Unfallverursacher fuhr einfach davon.

Sie befuhr gegen 13.50 Uhr den Radweg innerhalb des dortigen Kreisverkehres von Norden nach Osten. In Höhe der Ausfahrt zur Straße Gneisenauallee übersah ein Pkw-Fahrer die Fahrradfahrerin. 

Es kam zu einer Berührung der Bergkamenerin und dem Pkw. Die Radfahrerin stürzte und wurde durch die alarmierten Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Der Pkw-Fahrer beging währenddessen Fahrerflucht ohne sich um die Fahrradfahrerin zu kümmern. Bei dem PKW soll es sich um einen hellen SUV mit Dortmunder Kennzeichen handeln. 

Polizei sucht Verursacher

Die Polizei sucht Zeugen des Unfallhergangs. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Dortmund-Scharnhorst unter Telefon 0231/ 132-3621 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare