Ermittlungserfolg für die Kreispolizeibehörde Unna / Täter umfassend geständig

Fahrrad-Diebstähle, Raub, Erpressung: Bergkamener (20) sitzt jetzt in U-Haft

+

Bergkamen/Kamen - Ermittlungserfolg für die Kreispolizeibehörde Unna! Ein Mann (20) aus Bergkamen sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er hat eine ganze Serie von räuberischen Erpressungen und Fahrraddiebstählen in Kamen und Bergkamen gestanden. Zur Motivlage machten die Ermittler keine Angaben.

Die Polizei nahm den 20-jährigen Bergkamener nach Informationen von Donnerstagmorgen fest, als dieser einmal mehr versuchte, ein zuvor gestohlenes Fahrrad zu verkaufen. 

"Im Laufe der weiteren Ermittlungen zeigte er sich geständig, eine Vielzahl von Fahrraddiebstählen in Kamen und Bergkamen begangen zu haben. 

Mehrere hundert Euro und Handy erpresst

Außerdem gab er zu, einen 23-jährigen Bergkamener im Zeitraum von September bis November 2018 insgesamt viermal zur Herausgabe von mehreren hundert Euro Bargeld und einem Mobiltelefon erpresst zu haben. 

13-Jährigen auf Kamener Kirmes bedroht

Ferner räumte er ein, am 19. Oktober 2018 einen 13-jährigen auf der Kirmes in Kamen bedroht und unter Anwendung von Gewalt zur Herausgabe seines Mobiltelefons und Bargeld gezwungen zu haben", so die Kreispolizeibehörde Unna.

Der 20-jährige Bergkamener befinde sich seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare