Corona-Infektion im Haus am Nordberg

Auch Nachtests in Bergkamener Seniorenheim bringen positive Corona-Ergebnisse

Seniorenzentrum Haus am Nordberg Bergkamen
+
Im Haus am Nordberg waren drei weitere Testergebnisse positiv.

Die Corona-Infektionen im Seniorenzentrum Haus am Nordberg beschränken sich nicht nur auf die zuerst identifizierten sechs Bewohner. Bei der zweiten Testreihe wurden bei drei weiteren Personen eine Erkrankung festgestellt.

Bergkamen – Drei weitere positive Testergebnisse haben die Verantwortlichen im Seniorenzentrum Haus am Nordberg „negativ überrascht“. So reagierte Bernward Bisplinghoff, Leiter der Bergkamener Einrichtung, auch am Montag noch auf die Nachricht vom Freitagabend. Bei zwei Mitarbeitern und einem Bewohner wurden bei den obligatorischen Nachtests Corona-Erkrankungen festgestellt.

Bisplinghoff und sein Team hatten gehofft, dass weitere Infektionen aufgrund der getroffenen Schutzmaßnahmen nicht auftreten würden, kann über den tatsächlichen Ansteckungsweg allerdings nur spekulieren. Vor rund einer Woche war einer Mitarbeiterin ein positives Ergebnis mitgeteilt worden. Daraufhin waren von allen möglichen Kontaktpersonen in der Einrichtung Abstriche vorgenommen und die betreffende Wohngruppe isoliert worden. Sechs Senioren erhielten anschließend ein positives Testresultat.

Weil es bei der zweiten Testreihe nun weitere „Treffer“ gab, wird die Quarantäne bis zum 18. oder 19. November verlängert, es wird auch ein weiteres Mal getestet. „Es geht allen gut. Sie haben nur leichte Symptome. Sie werden zweimal am Tag gescreent“, hofft Bisplinghoff, dass sich der Zustand bei niemanden verschlimmert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare