1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

Schützenfreunde durch Corona getrennt und durch Corona vereint

Erstellt:

Von: Christoph Volkmer

Kommentare

Stefan Bendel, Frank Einhaus, Harry Hitschfeld und Oliver Mendyk haben am Wochenende einen neuen Bierkönig ermittelt. Gastgeber Dirk Poppke (Mitte) organisierte zum Abschluss sogar noch einen Zapfenstreich in seinem Garten
Stefan Bendel, Frank Einhaus, Harry Hitschfeld und Oliver Mendyk haben kürzlich einen neuen Bierkönig ermittelt. Gastgeber Dirk Poppke (Mitte) organisierte zum Abschluss sogar noch einen Zapfenstreich in seinem Garten. © Volkmer

Not macht erfinderisch, sagt man. Und Not haben die Schützen in puncto Geselligkeit gelitten, als Corona alles lähmte - da reifte bei Vieren im grünen Rock eine Idee:

Bergkamen/Kamen – Das ansonsten gesellige Schützenleben mit Versammlungen, großen Festen und Umzügen läuft seit Beginn der Corona-Pandemie bei vielen Vereinen gezwungenermaßen auf Sparflamme. Eine kleine Gruppe aus vier verschiedenen Schützenvereinen sieht sich dennoch regelmäßig, woraus sich eine Freundschaft entwickelt hat, die über das Schützenleben hinaus geht.

Es passierte - natürlich - beim Bier

Die amtierenden Schützenkönige aus Kamen, Südkamen und Bergkamen-Oberaden sowie der Kaiser des Schützenvereins Methler haben sich zuletzt zum zweiten Bierkönigschießen im erlauchten Kreis getroffen. „Die Idee ist aus einer Bierlaune entstanden“, erklärt Stefan Bendel. Er ist seit 2019 Kaiser des Schützenvereins in Methler und befindet sich, wie alle anderen Hoheiten, derzeit wegen der Pandemie in einer verlängerten Amtszeit.

Plötzliche Freunde auch ohne Uniform

„Aus der Idee sind dann regelmäßige Treffen und gemeinsame Unternehmungen geworden“, erzählt der Kaiser. Das habe nicht nur die bereits befreundeten Vereine noch näher zusammengebracht, sondern ebenso für neue Freundschaften – auch ohne einen Bezug zum Schützenwesen – gesorgt. „Uns ist es natürlich wichtig, die Tradition weiter zu leben. Hinzu kommt aber der Aspekt, dass wir uns alle gut verstehen, sodass starke Bindungen entstanden sind“, so der amtierende Kamener Schützenkönig Oliver Mendyk.

„Wir haben uns erst richtig kennengelernt, als wir alle Könige waren“, sagt Frank Einhaus über die Entstehung der Gruppe noch vor der Pandemie. Einhaus ist schon seit 2017 König in Oberaden. Wenn dort zu Pfingsten 2022 das nächste Schützenfest steigt, ist Einhaus bereits seit fünf Jahren im Amt.

So ganz ohne Wettkampf geht‘s nicht

Da der Wettbewerbscharakter bei echten Schützen natürlich nicht gänzlich verzichtbar ist, fand 2020 das erste privat organisierte Bierkönigschießen der vier Herren statt. Dabei siegte Harry Hitschfeld, der seit 2018 Schützenkönig in Südkamen ist. „Es ist eine tolle Sache, wenn die Chemie zwischen den Leuten stimmt. Es hat wirklich unser Leben bereichert, diese Menschen kennenzulernen und dazu gemeinsame Interessen im Schützenwesen zu vertreten“, sagt Hitschfeld über die ungewöhnliche Verbindung.

Jetzt siegte Oliver Mendyk beim vom Dirk Poppke, Ex-König und Vorsitzender der Schützen aus Methler, ausgerichteten Wettstreit. Der Kamener ist somit der neue Bierkönig. Eine enge Freundschaft ist übrigens ebenso bei den Frauen der Schützenbrüder entstanden. Teils wird diese mit der Tätowierung einer Schützenkrone auf dem Fuß dokumentiert.

Auch interessant

Kommentare