1. wa.de
  2. Lokales
  3. Bergkamen

„Circus Casselli“ hat sein Zelt auf dem Marktplatz in Rünthe aufgeschlagen

Erstellt:

Von: Werner Lindemann

Kommentare

Aufbau Zirkuszelt
Am Montag wurde das große Zelt für die Manege auf dem Rünther Marktplatz hochgezogen. © Lindemann Werner

Der Circus Casselli gastiert in den kommenden drei Wochen in Bergkamen. Los geht es zunächst auf dem alten Marktplatz in Rünthe. Die Fläche zwischen Kanalstraße und Landwehrpark verwandelten die Mitglieder der Familien Kaselowsky und Renz am Montag innerhalb eines Tages in eine Zirkus-Arena.

Rünthe – Unter Anleitung von Zirkusdirektor Giovanni Kaselowsky legten sich die jungen Artisten und Akrobaten mächtig ins Zeug, um das große Zelt für die Manege und die knapp 150 Zuschauerplätze innerhalb von sechs Stunden in die Höhe zu ziehen. Da waren das Zeltdach mit den Stallungen für die dressierten Vierbeiner und der Eingangsbereich mit den Kassenhäuschen bereits aufgebaut.

„Wir bieten ein klassisches Zirkusprogramm, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen ansprechen soll“, sagt Direktorin Angela Kaselowsky. Spektakuläre Artistik wollen unter anderem der erst 13-jährige Kiano am Trapez hoch unter der Zeltkuppel sowie der 16-jährige Santino präsentieren. Er zeigt Handstände auf einem bis zu neun Meter hohen Turm aus balancierten Stühlen.

Erste Vorstellung am Freitag

Die Vorstellungen beginnen am Freitag und Samstag um 16 Uhr sowie am Sonntag um 11 Uhr. Die Eintrittskarten kosten zwischen zwölf (Kinder) und 20 Euro. Am Freitag (Familientag) zahlen Erwachse ebenfalls nur den Kinderpreis. Der Kartenvorverkauf läuft täglich von 10 bis 12 Uhr. Infotelefon: 1575 6051434.

Das gilt auch für die Vorstellungen in den nächsten beiden Wochen. Dann schlägt der Circus Casselli seine Zelte auf der Wiese zwischen den Hochhäusern und den Neubauten an der Geschwister-Scholl-Straße auf.

Maximilian Renz will mit kraftraubenden Tricks das Publikum begeistern, wenn er an Gurtbändern durch das Zelt schwebt. Tempo-Jonglagen und Balance-Nummern werden in dem zweistündigen Programm ebenso geboten wie Tänze auf dem Drahtseil und ein Feuerschlucker.

Tierisch wird es in den Programmnummern mit edlen Andalusier-Pferden, Shettland-Ponys, Kamelen, einer bunt gemixten Hundemeute und Bergziegen.

Der erst siebenjährige Jack präsentiert sogar dressierte Laufenten. Durch das Programm führen die kleinen Clowns Max und Moritz mit ihren Späßen.

Auch interessant

Kommentare