Täterbeschreibung im Text

Busfahrerin mit Pistole bedroht: Unbekannter erbeutet Bargeld

Mit einer Pistole bedrohte der Unbekannte die Busfahrein.
+
Mit einer Pistole bedrohte der Unbekannte die Busfahrein.

In einem Nachtbus hat ein Unbekannter die Fahrerin mit einer Pistole bedroht und Bargeld aus der Kasse erbeutet. Die Polizei sucht jetzt mit einer Täterbeschreibung nach dem Mann.

Bergkamen - Mit einer Pistole hat ein Unbekannter in der Nacht zu Samstag eine Busfahrerin in Oberaden bedroht. Der Mann, der sich als Fahrgast getarnt hatte, forderte die Herausgabe von Bargeld. Die 49-jährige Fahrerin, die alleine im Bus war, gab ihm die Wechselgeldkasse und eine Geldtasche.

Eingestiegen in den Bus der Linie N 11 Richtung Bergkamen Innenstadt war der Unbekannte gegen 0.50 Uhr an der Haltestelle Sugambrerstraße auf der Straße Am Römerberg. Zunächst dachte die Fahrerin, dass es sich um einen Fahrgast handelt. An der Tür zog sich der Mann aber plötzlich ein schwarzes Tuch vor das Gesicht, setzte eine braune Baseball-Kappe auf und zog eine Pistole.

Nach der Tat flüchtete der Mann in Richtung der Alisostraße. Bislang war die Fahndung der Polizei erfolglos. Die Ermittler hoffen jetzt auf Zeugenhinweise.

Raub auf Busfahrerin: Beschreibung des Täters

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 185-190 cm groß, etwa Anfang 20 Jahre alt, schwarzes Tuch vor dem Gesicht, braune Baseball-Kappe, darunter blonde Haare, schwarze Bomberjacke, schwarze Hose, bewaffnet mit schwarzer Pistole. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/921-3220 oder unter 02303/921-0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare