Bücher in „Quarantäne“

Stadtbibliothek Bergkamen öffnet am Donnerstag unter Auflagen wieder

Kundin an der Theke der Stadtbibliothek Bergkamen
+
Wie bereits vor der zweiten Schließung müssen Mitarbeiter und Nutzer der Bergkamener Stadtbibliothek eine medizinische Maske tragen.

Die aktuelle Welle der Lockerungen erfasst am Donnerstag auch die Stadtbibliothek in Bergkamen. Anfang April hatte die Bibliothek zum zweiten Mal im Laufe der Corona-Pandemie schließen müssen, jetzt darf sie wieder ihre Türen öffnen.

Bergkamen – Entsprechend der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Infektionsschutzgesetzes darf die Bücherei nun unter Einhaltung der Hygienebestimmungen wieder für die Ausleihe und Rückgabe von Medien öffnen. Dazu zählt etwa, dass es für zurückgegebene Bücher zunächst für drei Tage in Quarantäne geht. Erst danach buchen die Mitarbeiter sie zurück, sodass andere Leser sie wieder ausleihen können.

Weiterhin möglich ist aber auch die Bestellung von Medien zur Abholung. „Wir bieten das weiterhin für diejenigen an, die sich noch scheuen, in die Bücherei zu kommen“, erklärt Bibliotheksleiter Jörg Feierabend.

Bisher sei das Angebot, bei dem die Mitarbeiter die bestellten Medien verpacken, damit die Kunden sie abholen konnten, auch gut angenommen worden. „Es war eine gute Möglichkeit, mit den Kunden in Kontakt zu bleiben“, betont er.

Romane und Kinderbücher sehr gefragt

„Es hat auch dabei Stammkunden gegeben, die regelmäßig Bücher zur Abholung bestellt haben.“ Vor allem Romane seien gefragt gewesen, gefolgt von Kinderbüchern.

Im Bereich der Romane werden die Büchereibesucher ab Donnerstag eine Neuerung entdecken, denn die Mitarbeiter waren während des Lockdowns nicht untätig. Sie haben den Romanbereich umgestaltet. „Früher waren die Bücher dort hauptsächlich alphabetisch sortiert“, erzählt Feierabend. Jetzt sind sie nach verschiedenen Interessengebieten – zum Beispiel Historisches, Liebe oder Familie – aufgeteilt und innerhalb der Genres alphabetisch sortiert. „So können die Leser direkt das Genre ansteuern, für das sie sich interessieren. Das macht es einfacher, darin zu stöbern, als in einer einzigen große Sammlung“, verdeutlicht Feierabend.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek

Geöffnet ist die Stadtbibliothek Bergkamen zur Ausleihe und Rückgabe von Medien zu folgenden Zeiten:

Dienstag: 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Mittwoch: 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Donnerstag: 14 bis 18 Uhr

Freitag: 10 bis 14 Uhr

Samstag: 10 bis 12.30 Uhr

Bestellen können Büchereikunden Medien zur Abholung unter Telefon 02307/983500 und per E-Mail an stadtbibliothek@bergkamen.de.

Einfacher das richtige Buch finden sollen künftig auch die jungen Leser. Für den Kinderbereich hat die Bücherei neben weiteren Tonie-Figuren einige neue Möbel angeschafft, die eine andere Präsentation der Bücher ermöglichen. „Bisher waren sie angeordnet wie bei den Erwachsenen. Jetzt können wir sie frontal präsentieren, sodass die Kinder direkt das Cover sehen“, erklärt der Bibliotheksleiter.

Wer von Donnerstag an in der Bücherei stöbern möchte, braucht keinen Termin, natürlich gelten aber Regeln. So können nur diejenigen in die Einrichtung kommen, die einen gültigen Büchereiausweis haben, die ihren Ausweis verlängern oder sich einen neuen Ausweis ausstellen lassen möchten. Die Mitarbeiter müssen für die einfache Rückverfolgbarkeit Namen, Adresse, Telefonnummer und Zeitraum des Aufenthalts erfassen. Diese Daten werden vier Wochen lang aufbewahrt und dann vernichtet.

Nicht ohne Maske und Abstand

Das Tragen von medizinischen Masken ist ebenso Pflicht wie ein Zwei-Meter-Abstand zu anderen Besuchern. Damit das problemlos möglich ist, dürfen sich nur 20 Besucher (Kinder unter zehn Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen) gleichzeitig in den Räumlichkeiten aufhalten. Die Zutrittssteuerung erfolgt über die Ausgabe von Bibliothekskörben, die die Mitarbeiter nach der Verwendung wieder desinfizieren.

Wegen der Desinfizierung aller Kontaktflächen ist die Bücherei über Mittag weiterhin geschlossen (siehe Infokasten).

Besonders mit den Öffnungszeiten bis 18 Uhr und am Samstag möchte die Bibliothek aber möglichst vielen Besuchern den Zugang zu den Medien ermöglichen. Damit viele Kunden die Bücherei nutzen können, ist der Aufenthalt zudem auf maximal 20 Minuten begrenzt. Eine Recherche an den Katalog-PCs ist möglich, die Internet-PCs, die Arbeitstische und Sitzmöglichkeiten dürfen die Besucher allerdings weiterhin nicht benutzen.

Die Leihfristen der Medien würden durch das Team der Stadtbibliothek zunächst noch automatisch bis Ende Juni verlängert, teilt Feierabend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare