Sperrung in Rünthe

Brückensanierung am Ostenhellweg noch bis Anfang April

Baustelle Bauarbeiten Brücke Ostenhellweg Tilap Dinzer
+
Tilap Dinzer arbeitet unter der Brücke am Ostenhellweg.

Auf den ersten Blick tut sich nur wenig auf der Brückenbaustelle am Ostenhellweg. Aber die Arbeiten laufen weiterhin. Anfang April soll alles fertig sein.

Bergkamen - Die Bagger sind abgerückt, die Presslufthämmer verstummt – aber noch laufen die Arbeiten zur Sanierung der Brücke, die den Ostenhellweg/Landesstraße 736 in Rünthe über den Kanal führt. Nur fällt nicht mehr so ins Auge, was an dem Bauwerk aus dem Jahr 1970 noch zu tun ist, damit es weitere Jahrzehnte hält.

Anwohner hatten schon gemutmaßt, die Bauarbeiter seien abgerückt, nur die halbseitige Sperrung samt Einbahnverkehr Richtung Westen und Einfahrverbot an der Jockenhöfer-Kreuzung habe man vergessen. Unter dem Fahrbahnträger geht es derzeit ans Werk, hier breitet Tilap Dinzer sozusagen den „Diamant-Besatz“ der Brücke vor.

Wintereinbruch sorgte für Zwangspause

Nach dem Einbau neuer Lager auf Betonpodesten verpresst der Mitarbeiter der Firma Diamant die stählerne Auflage der beweglichen Lager mit Metall-Polymer für eine flächige Lastverteilung. Anschließend muss der Sockel noch verstopft werden – und für den sicheren Zugang zum Gerüst der Verkehr einspurig bleiben.

Der Wintereinbruch hat eine Woche Zwangspause beschert, Straßen.NRW geht davon aus, dass spätestens in der ersten Aprilwoche alles erledigt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare