Bedrohliche Tat in Bergkamen

Bewaffneter Raub an Töddinghauser Straße: Polizei fahndet mit Bildern

+
Die Polizei hat nun die Fotos des Täters veröffentlicht.

Bergkamen-Mitte - Er kam bewaffnet mit einer Pistole und bedrohte die Postbank-Angestellten in der Filiale im Kaufland an der Töddinghauser Straße. Jetzt hat die Polizei Fotos veröffentlicht.

Bereits am 1. März kam es zu dem Raub: Der Unbekannte betrat die Filiale gegen 14.35 Uhr. Der Mann, der mit südländischem Akzent gesprochen haben soll. Er zwang eine Angestellte, ihm das Geld aus der Kasse zu geben.

Als der Täter das Geld in einer mitgebrachten blau-violetten Plastiktüte untergebracht hatte, rannte er aus der Filiale auf das obere Parkdeck des Kaufland-Gebäudes. Offenbar ist er dort über eine Außentreppe entkommen. Die Polizei, die um 14.39 Uhr benachrichtigt wurde, startete direkt eine Fahndung im Umfeld.

Der Täter wurde bei der Tat gefilmt. Aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dortmund dürfen die Fotos des Täters nun veröffentlicht werden.

Für das komplette Bild bitte oben rechts auf die Pfeile klicken.

Wer kennt die abgebildete Person? 

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt:

  • männlich, zwischen 1,75 und 1,80 Metern groß, schlanke Figur
  • bekleidet mit einer schwarzen Hose, dazu ein weißes T-Shirt 
  • Der Täter hat ein vernarbtes Gesicht und trug eine große Sonnenbrille 
  • er war mit einer Schusswaffe bewaffnet 
  • und hatte schwarze Haare.

Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/9213220 oder 9210.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare