Land stattet Bergkamener Lehrer aus

Mit Laptops und iPads für den Distanzunterricht gerüstet

Im Rathaus werden die Laptops von Dirk Bläsing, Andreas Kray und Philipp Osterwald (von links) mit den Förderhinweisen des Landes beklebt. Die Beigeordnete Christine Busch (hinten) freut sich, die Geräte bald ausliefern zu können.
+
Im Rathaus werden die Laptops von Dirk Bläsing, Andreas Kray und Philipp Osterwald (von links) mit den Förderhinweisen des Landes beklebt. Die Beigeordnete Christine Busch (hinten) freut sich, die Geräte bald ausliefern zu können.

Bergkamen – Für die meisten Schüler heißt es ab heute wieder Lernen auf Distanz. Da passt es, dass die Stadt Bergkamen in der vergangenen Woche die erste Lieferung an Laptops und iPads bekommen hat, zumindest für die Lehrer an den Bergkamener Schulen.

Im Juli hatte das Land NRW beschlossen, sowohl Schüler als auch Lehrer mit digitalen Endgeräten auszustatten. Beides soll einen reibungslosen Unterricht im Falle eines Lockdowns ermöglichen. Die Stadt Bergkamen hatte noch Ende Juli die Förderanträge an das Land gestellt. Dabei geht es um Geräte für über eine halbe Million Euro. Bestellt worden sind dann im September – nach Absprache mit den Schulen und Durchführung der erforderlichen Ausschreibungen – rund 1060 iPads und 67 Laptops. Letztere und 320 der iPads ausschließlich für die Lehrer.

Die für den Bergkamener Schulbereich zuständige Beigeordnete Christine Buch freut sich, dass wenigsten die 67 Laptops für die Lehrkräfte jetzt geliefert worden sind. Sie wurden im Amt für Schulverwaltung, Weiterbildung und Sport inventarisiert und mit den vom Land vorgegebenen Hinweisen auf den Fördermittelgeber beklebt. „Die Lieferung der iPads war für November zugesagt. Bei der großen Anzahl der benötigten Geräte – allein in NRW sicherlich über 15 000 Stück – hat uns unser Lieferant klar gesagt, dass es zu Verzögerungen kommen wird. Ich hoffe, dass die Geräte in den nächsten Tagen kommen und an die Schüler sowie Lehrkräfte ausgegeben werden können“, so Christine Busch.

Die Stadt Bergkamen muss diese Beschaffungen komplett vorfinanzieren und erhält die entsprechende Zuwendung des Landes wie die übrigen Kommunen in NRW im Nachhinein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare