Bergkamener fährt in Dortmund über Mauer: Hoher Schaden am Auto

Mauer auf einer Länge von mehr als 20 Metern beschädigt, Vorderrad verloren und Achse gebrochen: Das ist die Bilanz einer Fahrt eines Bergkameners durch Dortmund-Kirchderne. Zudem hat der 24-Jährige wohl keinen Führerschein.

Dortmund/Bergkamen - Starke Beschädigungen an einer Mauer und dem eigenen Auto hat ein Bergkamener in Dortmund-Kirchderne hinterlassen. Der Unfall schreckte laut Polizei Anwohner der Derner Straße in der Nacht zu Samstag auf.

Der 24-Jährige aus Bergkamen war mit seinem BMW gegen 2.20 Uhr wohl wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und über eine Mauer gefahren. Dabei verlor er ein Vorderrad. Die Hinterradachse brach durch. Die Mauer wurde auf einer Länge von mehr als 20 Metern beschädigt. Der BMW kam erst nach mehr als 70 Metern zum Stehen.

Die Polizisten vor Ort hatten schnell den Verdacht, dass der Bergkamener betrunken war. In der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Bei den Ermittlungen stellte sich zudem heraus: Der 24-Jährige hat keinen gültigen Führerschein.

Der BMW wurde abgeschleppt. Den Schaden an Fahrzeug und Mauer schätzt die Polizei auf insgesamt 36.000 Euro. Der Fahrer und seine drei weiteren Insassen blieben unverletzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare