Angriff in Bergkamen

Taxifahrer flüchtet vor Räubern aus dem Auto: Draußen wird er abgefangen

In Bergkamen ist ein Taxifahrer in der Nacht zu Samstag, 4. September, von Fahrgästen angegriffen worden.
+
In Bergkamen ist ein Taxifahrer in der Nacht zu Samstag, 4. September, von Fahrgästen angegriffen worden.

Zwei Fahrgäste wollten einem Taxifahrer in Bergkamen seine Geldbörse stehlen - und schlugen ihn. Der Fahrer ergriff die Flucht, wurde aber draußen von weiteren Tätern abgefangen.

Bergkamen - Mehrere Personen haben am Samstagmorgen, 4. September, gegen 00.45 Uhr versucht, einem Taxifahrer in Bergkamen die Geldbörse zu rauben, wie die Polizei berichtet. Der Taxifahrer musste letztlich im Krankenhaus behandelt werden.

Der Fahrer wurde demnach zum Rathausplatz gerufen. Dort stiegen zwei männliche Personen in sein Taxi und wollten nach Lünen gebracht werden. Als Fahrer und Passagiere sich auf einen Fahrpreis geeinigt hatten, wollte der Fahrer das Geld in seine Geldbörse stecken, so die Polizei.

Taxifahrer in Bergkamen flieht - Jugendliche fangen ihn ab

In diesem Moment griff allerdings einer der Männer nach vorne und versuchte die Geldbörse an sich zu reißen. Der Fahrer konnte das verhindern, wurde allerdings von dem zweiten Mann ins Gesicht geschlagen. Ihm gelang es aus dem Taxi zu flüchten und Richtung Bussteig zu laufen.

Dort standen weitere Jugendliche, die augenscheinlich zu den beiden Personen aus dem Taxi gehörten. Diese fingen den Taxifahrer
ab und schlugen und traten auf ihn ein. Anschließend flüchteten sie in Richtung Wasserpark. Der Taxifahrer wurde im Anschluss ins Krankenhaus gebracht, wo seine Verletzungen behandelt werden mussten.

Taxifahrer in Bergkamen angegriffen - Polizei sucht nach Zeugen

Der Taxifahrer konnte die Personen nicht näher beschreiben - außer dass es sich um vier bis fünf männliche Jugendliche gehandelt haben soll.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben dazu machen? Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter Tel. 02307/921 3220 oder 9210 entgegen.

In Hagen hat sich kürzlich ein schwerer Unfall mit einem Taxi ereignet. Der Wagen knallte ungebremst in ein parkendes Auto - und zog auch die Umgebung in Mitleidenschaft. Für Aufregung und viele Fragezeichen sorgte im Juli ein Fall aus Hamm. Mitten in der Nacht wurde eine Frau mit ihrem Rollstuhl am Bahnhofs-Taxistand abgewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare