GSW arbeiten am Gasnetz in Bergkamen

Schulstraße am Kreisel Kleiweg gesperrt: Sackgasse bis in den Januar

Am Kreisverkehr Kleiweg/Schulstraße wurde die Schulstraße bis zur Pfalzstraße gesperrt. Die GSW verlegen eine Gasleitung.
+
Am Kreisverkehr Kleiweg/Schulstraße wurde die Schulstraße bis zur Pfalzstraße gesperrt. Die GSW verlegen eine Gasleitung.

Die gute Nachricht zuerst: Freie Fahrt auf dem Kleiweg. Die schlechte: Gleich ums Eck ist nun die Schulstraße dicht.

Überstanden ist die bleierne Zeit, in der sich Autofahrer auf dem Kleiweg damit arrangieren mussten, dass ein Bautrupp die Verbindung zur Erich-Ollenhauer-Straße in Beschlag hatte. Mit dem Verlegen der Gasleitung für die Gemeinschaftsstadtwerke Bergkamen, Kamen, Bönen (GSW) geht es voran – und zwar im 90-Grad-Bogen auf die Schulstraße. Am Kreisverkehr mit dem Kleiweg stand Montagmorgen schon alles parat, um den Ast der Schulstraße bis zur Pfalzstraße abzubinden. Ab deren Einmündung wird die Straße zur Sackgasse, schließlich müssen neben den Baufahrzeugen auch die Anliegern auf dem gut 260 Meter langen Abschnitt noch zu ihren Wohnungen und Garagen gelangen. Die Sperrung sollte am Nachmittag vollzogen werden und ist mit Hinweistafeln, etwa auf der Ollenhauer-Straße im Umfeld ausgewiesen. Die Straßenverkehrsbehörde im Rathaus geht davon aus, dass sich die Arbeiten bis in den Januar erstrecken werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare