Tag 1 nach Shutdown der Coiffeure

Früh raus und mit Spaß zur Arbeit: Muntere Beispiele für den Neustart in Bergkamens Friseur-Salons

Pfleger Christian Reich ist beim Blick in den Spiegel froh, dass Melda Akca im Haarsalon an der Rünther Straße ihm wieder einen ordentlich Faconschnitt verpasst hat.
+
Pfleger Christian Reich ist beim Blick in den Spiegel froh, dass Melda Akca im Haarsalon an der Rünther Straße ihm wieder einen ordentlich Faconschnitt verpasst hat.

Die Pandemie hat vieles unmöglich gemacht. Doch die Haarpflege haben viele Menschen offenbar besonders vermisst. Seit Montag haben die Salons wieder geöffnet und gut zu tun. Hier Stimmen aus Rünthe:

Rünthe – „Endlich wieder ein normales Leben führen, mit einer Perspektive, die so richtig glücklich macht!“, freut sich Monika Otte vom Styling Team ‚Haargenau‘. Seit rund sieben Uhr bringen sie und ihre Kollegin Melda Akca in dem Haarsalon an der Rünther Straße so manchen Urwald auf den Köpfen ihrer Kundinnen wieder gut in Form. „Selten bin ich morgens so flott aus dem Bett gesprungen“, ergänzt sie, „und dann auch noch richtig vergnügt zur Arbeit geeilt.“

Die Warteliste ist lang

Zwar sieht es im Haarsalon mit nur zwei Kunden ziemlich leer aus. Doch das täuscht. „Wegen Corona dürfen wir leider nicht mehr Kunden hereinlassen.“ Doch die Warteliste sei lang und reiche mindestens bis in die nächste Woche. Kundin Jennifer Kemke lässt sich mit ein paar Foliensträhnchen gerade einige erfrischende Frühlingsakzente in die Haarpracht zaubern, während Pfleger Christian Reich richtig froh ist, dass seine Haare endlich wieder einen ansehnlichen Faconschnitt bekommen.

Treue Stammkunden wieder zur Stelle

Ebenfalls ein reges Kommen und Gehen war im Friseursalon von Ralf Insinger an der Schachtstraße. Einige Kunden kamen von weither, wie etwa der Kamener, den Ralf Insinger frisierte, oder Barbara Witt aus Hamm, die seit 35 Jahren dem haarschneiderischen Können von Ralf Insinger und seinen Mitarbeiterinnen vertraut.

Klaus-Dieter Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare