Plötzlich wird er aggressiv

Ganz dreiste Aktion: Mann bricht bei Nachbarin ein - dort isst er erstmal ihre Pizza

Pizza Hawaii
+
Pizza Hawaii

Da war wohl jemand hungrig: Nachdem ein Mann bei der Frau von nebenan eingebrochen ist, genehmigte er sich erstmal ein Päuschen - bis er ausgerastet ist. 

  • Kuriose Szenen bei einem Einbruch in Bergkamen (NRW).
  • Die Frau war nicht zu Hause, als der Mann in die Wohnung in Bergkamen eingedrungen ist.
  • Als der Mann eingebrochen ist, hat er sich erstmal auf die Couch gesetzt und Pizza gegessen. 

Bergkamen - Ein 37-Jähriger hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 01.30 Uhr in der Straße Im Sundern in Bergkamen (NRW) die Wohnungstür seiner 22-jährigen Nachbarin eingetreten, sich in ihr Wohnzimmer gesetzt und ihre Pizza aufgegessen. Die junge Frau war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Als sie zurückkam und ihre Wohnung betrat, wurde der alkoholisierte Mann handgreiflich, berichtet die Polizei. Daraufhin hat die Frau die Polizei gerufen. Noch dreister ist die Aktion falscher Polizisten: Sie haben das gesamte Vermögen eines älteren Ehepaares in Tüten gepackt und vor den Augen der Senioren weggetragen. Die Täter haben wohl "massiv Druck ausgeübt".

"Weil er aggressiv auf die Beamten reagierte, brachten ihn die Einsatzkräfte zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam der Wache Kamen", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Dabei habe er erheblichen Widerstand geleistet. Den 37-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Ähnlich unromantisch ging es bei einem Fall in Hamm zugange: Ein Mann hat mit den Gefühlen einer Frau gespielt - und wollte diese anscheinend nur um mehrere tausend Euro erleichtern. Dem zugrunde geht ein gefährlicher Trend im Internet. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare