Hubschrauber kreiste über Rünthe: Vermissten wiedergefunden

Vermisstensuche in Rünthe: Der 55-Jährige ist am Morgen mit zwei Hunden zu einem Spaziergang aufgebrochen. Nur ein Hund kam von dem Spaziergang zurück. Jetzt ist der Mann gefunden.

Rünthe - Um 9.15 Uhr am Montag soll sich der 55-jährige mit zwei Hunden auf den Weg gemacht haben, von seinem Zuhause an der Otto-Wels-Straße in Richtung Ökostation. 

Die Strecke führt vom Rünther Westen wahlweise am Kanal oder der Lippe entlang, wie Polizeisprecher Bernd Pentrop in einer ersten Auskunft zum kreisenden Hubschrauber über den Lippeauen erläuterte. 

Da dem Bergkamener aufgrund einer Erkrankung etwas zugestoßen sein könnte, wurde mit Unterstützung aus der Luft nun entlang der Gewässer gesucht.

Ein Hund wurde gegen 10.30 Uhr von einer Nachbarin gefunden. Der 55-Jährige und der zweite Hund, ein Schäferhund-Husky-Mischling, sind nicht zur Wohnanschrift zurückgekehrt.

Der vermisste 55-jährige Bergkamener wurde am frühen Abend von Einsatzkräften gefunden. Er wird zunächst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare