Feuerwehreinsatz

Grundschule in Rünthe komplett geräumt - zum Glück nur Fehlalarm

Schrecksekunde in der Ketteler-Grundschule: Die Brandmelder lösten aus.
+
Schrecksekunde in der Ketteler-Grundschule: Die Brandmelder lösten aus.

Schreckmoment an der Freiherr-vom-Ketteler-Grundschule in Rünthe am Donnerstagmorgen: Die Brandmelder lösten aus. Während die Feuerwehr ausrückte, handelten Lehrer und Schüler vorbildlich.

Rünthe - Ein Brand in einer Grundschule: Ein Horrorszenario für Einsatzkräfte. Als am Donnerstag gegen 8.45 Uhr die Melder der Feuerwehrkameraden entsprechendes anzeigten, wurde dennoch routiniert gehandelt. 

Die Kräfte aus Rünthe, Overberge und Weddinghofen rückten an, die Lehrer und Schüler räumten das Gebäude. "Die Kinder waren alle ordnungsgemäß draußen, als wir ankamen. Das war total klasse", lobte Patrick Gundlach, Sprecher der Feuerwehr Bergkamen.

Alarm in Rünthe: Feuerwehr kann schnell Entwarnung geben

Nach der Erkundung konnten die Feuerwehrleute auch schnell Entwarnung geben: Zwar hatte ein Rauchmelder auf dem Dachboden ausgelöst, doch die Ursache dafür war nur Staub gewesen. Die Schüler konnten alle zurück in den Unterricht - werden heute aber wohl einiges zu erzählen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare