Datenträger werden ausgewertet

Übergriffe auf Mädchen gefilmt? Mann aus dem Kreis Unna schwer belastet

Mehrfach sexueller Missbrauch einer Minderjährigen wird einem Mann vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen einen 56-Jährigen. Der Fröndenberger sitzt seit Ende Mai in Untersuchungshaft – allerdings wegen eines anderen Delikts.
+
Mehrfach sexueller Missbrauch einer Minderjährigen wird einem Mann vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen einen 56-Jährigen. Der Fröndenberger sitzt seit Ende Mai in Untersuchungshaft – allerdings wegen eines anderen Delikts.

Bergkamen – Mehrfacher sexueller Missbrauch einer Minderjährigen wird einem Mann vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen einen 56-Jährigen. Der Fröndenberger sitzt seit Ende Mai in Untersuchungshaft – allerdings wegen eines anderen Delikts.

Ins Rollen gebracht hatte den Fall das vermeintliche Opfer selbst, denn die 13-jährige Bergkamenerin hatte sich Ende Mai bei der Polizei gemeldet. Dabei hatte sie auch erklärt, der Mann hätte von den Übergriffen auch Filme und Fotos gemacht.

Nach der Anzeige des Mädchens beraumte die Polizei aufgrund des möglichen belastenden Videomaterials eine Durchsuchung der Wohnräume des 56-Jährigen an und stellte dabei nicht nur Datenträger sicher, sondern fand im Keller auch eine Drogenplantage. Das erklärte Pressesprecher Henner Kruse auf Nachfrage. Wegen dieses Fundes kam der Fröndenberger nun in Untersuchungshaft.

Datenträger werden ausgewertet

Derweil überprüft die Staatsanwaltschaft die verschiedenen Datenträger darauf, ob sie Dateien von den vorgeworfenen Übergriffen und eventuell von anderen Delikten enthalten. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf den schweren Verdacht des mehrfachen sexuellen Missbrauchs der Minderjährigen, teilte Kruse mit. 

Wie lange die Sichtung des Materials dauern wird, sei noch nicht abzusehen – und damit auch nicht, wann und ob es zu einer Anklage komme. Auch bezüglich des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und der gefundenen Menge gab es keine weiteren Details der Staatsanwaltschaft.

Inwieweit das 13-jährige Mädchen aus Bergkamen und der Mittfünfziger aus Fröndenberg zueinander im Verhältnis stehen oder woher sie sich kannten, wollte Kruse in dieser frühen Phase der Ermittlungen ebenfalls keine Auskünfte erteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare