Bergkamen in der großen Online-Enzyklopädie

20 Jahre Wikipedia: Ex-Bürgermeister Roland Schäfer ein Autor des Eintrags für Bergkamen

Selfie aus dem Arbeitszimmer: Roland Schäfer hat sich als Co-Autor des Wiki-Eintrags Bergkamen auf Bitte der Redaktion vorm PC mit dem Handy selbst fotografiert.
+
Selfie aus dem Arbeitszimmer: Roland Schäfer hat sich als Co-Autor des Wiki-Eintrags Bergkamen auf Bitte der Redaktion vorm PC mit dem Handy selbst fotografiert.

„Wiki“ hat Geburtstag: Seit 20 Jahren gibt‘s das Online-Lexikon, seit 17 Jahren den Bergkamen-Artikel. Einer der Autoren ist ein bekannter Mann:

Bergkamen - „Bergkamen ist eine mittlere kreisangehörige Stadt im Ruhrgebiet“ – wer das noch nicht wusste, erfährt dies (und mehr) bei Wikipedia. 20 Jahre ist es am 15. Januar her, dass die offene Online-Enzyklopädie von Programmierern in den USA ins Netz gestellt wurde. Seitdem verfasst und ergänzt eine wachsende Schar von Autoren weltweit mittlerweile zig Millionen Einträge, mit denen Wissen im Handumdrehen geteilt und abgerufen werden kann. Einer von ihnen ist Roland Schäfer.

Mit 6116 Buchstaben, Ziffern und Satzzeichen hat er 10,5 Prozent des Bergkamen-Artikels der Plattform bestritten. Auch so etwas erfahren Wiki-Nutzer auf Knopfdruck, wenn sie denn wollen. Wikipedia müht sich um Transparenz, zeigt an, wann Beiträge zuletzt bearbeitet wurden (Bergkamen am 3. Januar um 11.35), wer Administratorenrechte hat und wer ausgeschlossen wurde, weil er sich nicht an die Sachlichkeit gebietenden Regeln hielt.

„Wichtig, dass die Beiträge korrekt sind“

Marcel1023 hat sich mit 21,7 Prozent am meisten um Wissenswertes über Bergkamen verdient gemacht, RHunscher (18,9) war ähnlich fleißig. Dann kommt im Ranking der insgesamt 181 Autoren (darunter etliche mit nur zwei bis drei Zeichen) auf Platz drei auch schon „RoS“. Dass Schäfer nach 31 Jahren als Stadtoberhaupt als Fachmann für Bergkamen durchgeht, liegt wohl auf der Hand. „Für mich ist zunächst einmal das Wichtigste, dass die Beiträge korrekt sind“, betont der Jurist und Bürgermeister i.R.. Natürlich könne er nicht gänzlich unbefangen auf Bergkamen blicken.

„Holger“ hat am 27. Oktober `03 angefangen

Am 27. Oktober 2003 hat „Holger“ das Fundament für den Eintrag der Stadt gelegt. Zwei Jahre später stieg Roland Schäfer in das Projekt ein. Nachschlagewerke haben ihn schon in der Kindheit begleitet. „Ich bin ganz bürgerlich mit einem Jurist als Vater aufgewachsen“, berichtet der gebürtige Ostwestfale. „Da gehörte ein großes Lexikon mit Goldschnitt und dergleichen einfach dazu.“

Von der Computertechnik war der 71-Jährige auch schon früh angetan, so auch von der Idee, ein frei verfügbares Lexikon für jedermann zu schaffen. „Bei Online-Quellen muss man oft aufpassen. Aber Wikipedia bietet eine gewisse Garantie der Seriosität“, findet der Autor. Der immense Umfang und speziell die Fundstellen für seine Passion an der Historie schätzt er an „Wiki“.

„Ideal, um sich über eine Stadt zu informieren“

„Es ist auch ideal, um sich über eine Stadt zu informieren“, sagt Schäfer. Deswegen habe er es sich vor 16 Jahren zur Aufgabe gemacht, „Beiträge zu ergänzen und eine Quelle auch für Auswärtige zu schaffen.“ Und zwar quer durch alle Rubriken von Stadtgeschichte bis Persönlichkeiten oder Denkmälern. Zudem außerhalb des Dienstes und von eigener Hand. Im Rathaus die Betreuer der Homepage und Social-Media-Kanäle für Wikipedia einzuspannen, kam dem Verwaltungschef nicht in den Sinn.

Wohl aber der Image-Aspekt, der bei aller nüchternen Sachlichkeit der Einträge mit dem „Wiki-Profil“ einhergeht. Das sei ihm zu Amtszeiten als Standortfaktor bei der Wirtschaftsförderung wichtig gewesen. „Natürlich ist das auch etwas, womit man sich schmücken kann“, sagt der Ehrenbürgermeister etwa mit Blick auf die Liste der berühmten Söhne und Töchter dieser Stadt.

Wichtig für das Selbstbewusstsein der Bürger

„Das ist hier vor allem wichtig für die eigene Bevölkerung. Denn ein Teil der Bergkamener hat ein Minderwertigkeitsgefühl und das Gefühl, dass andere Städte ringsum auf uns herabschauen. Wir sind nun mal eine Malocherstadt und der Bergbau hat unsere Geschichte über Generationen geprägt.“

Im selbem Atemzug scheint bei diesen Stichworten auch Schäfer die Brust zu schwellen. „Wir waren größte Bergbaustadt Europas, hatten den tiefsten Schacht und einiges mehr. Aber auch das große Grubenunglück 1946.“ Der Mann ist auch das wandelnde Bergkamen-Wiki.

„Ohne Bergbau ist Bergkamen nicht zu verstehen“, stellt Roland Schäfer abschließend fest. Und wer nicht weiß warum, erfährt mehr im globalen Lexikon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare