Ölspur über 1km

Auto fährt auf Bus auf: Erich-Ollenhauer-Straße vollgesperrt

Kein Durchkommen mehr: Die Erich-Ollenhauer-Straße in Bergkamen ist gesperrt.
+
Kein Durchkommen mehr: Die Erich-Ollenhauer-Straße in Bergkamen ist gesperrt.

[Update: 13.15 Uhr] Die Erich-Ollenhauer-Straße in Bergkamen ist vollgesperrt. Die Sperrung wird noch einige Stunden anhalten. Grund dafür ist eine kilometerlange Ölspur.

Bergkamen - Die Erich-Ollenhauer-Straße ist zwischen dem Kreisverkehr Jahnstraße  und der Straßenmündung "In der Schlenke" gesperrt worden. Die Sperrung soll noch einige Stunden aufrecht erhalten werden. 

Zu der Sperrung kam es, weil am Freitagvormittag ein Autofahrer auf einen Bus aufgefahren ist. Bei dem Unfall liefen Öl und andere Medien aus. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. 

Öl ausgelaufen: Vollsperrung der Erich-Ollenhauer-Straße

Bergkamen: Öl ausgelaufen: Vollsperrung der Erich-Ollenhauer-Straße
Bergkamen: Öl ausgelaufen: Vollsperrung der Erich-Ollenhauer-Straße
Bergkamen: Öl ausgelaufen: Vollsperrung der Erich-Ollenhauer-Straße
Bergkamen: Öl ausgelaufen: Vollsperrung der Erich-Ollenhauer-Straße
Öl ausgelaufen: Vollsperrung der Erich-Ollenhauer-Straße

Polizeisprecherin Vera Howanietz bestätigt, dass weder der Autofahrer noch die Menschen im Bus verletzt wurden. "Der Unfall scheint relativ glimpflich ausgegangen zu sein. Er ist uns als reiner Sachschadensunfall gemeldet", sagte Howanietz. 

Ölspur zieht sich über die Straße

Grund für die Sperrung ist eine Ölspur, die sich über eine Strecke von etwa einem Kilometer über die Straße zieht. Die Fahrzeuge, die am Unfall vorbeifuhren, verteilte die Spur weiträumig.

Die ausgelaufenen Flüssigkeiten sind über die Straße verteilt worden, in die Gullys geflossen und ins Erdreich gesickert. Die Straße konnte deswegen nicht ausreichend mit Mitteln der Feuerwehr gereinigt werden. 

Eine Fachfirma ist derzeit vor Ort und trägt das Erdreich am Fahrbahnrand ab. Ebenso soll der Kanal gespült werden, da die ausgelaufenen Flüssigkeiten in die Kanalisation und in den Straßengraben gelangt sind.

Alle Busse werden derzeit von der VKU über die Schlenke umgeleitet. Die verschiedenen Behörden sind vor Ort. Der Weg nach Rünthe ist dank der wiedereröffneten Brücke an der Jahnstraße frei.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare