Feuerwehr im Einsatz

Auto in Flammen - mitten auf dem Nordberg

+

In Bergkamen ist auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums ein Auto in Flammen aufgegangen. Doch das war nicht der einzige Einsatz für die Feuerwehr.

Bergkamen - Auto in Flammen: Die Feuerwehr wurde am Montagnachmittag um 14.53 Uhr zum Parkplatz am Einkaufszentrum Zweihausen auf dem Nordberg in Bergkamen alarmiert. "Hier brannte ein Pkw in voller Ausdehnung", berichtet Wehrleiter Dirk Kemke von der Feuerwehr Bergkamen. 

Zunächst waren die Einsatzkräfte davon ausgegangen, dass sich eine Person im Fahrzeug befindet, dieser schlimme Verdacht bestätigte sich jedoch nicht. Das Auto war hingegen nicht zu retten: Es brannte vollständig aus.

Noch während der Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle ereilte die Einsatzkräfte um 15.27 Uhr der nächste Alarm, so Kemke. Feueralarm gab es in einem Haus an der Fichtestraße. Rauch trat aus dem Fenster. Die Einsatzkräfte mussten sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafft haben, letztendlich rauchte aber nur das vergessene Essen auf einem Herd. 

Auto brennt auf dem Nordberg: Dann gab es noch einen weiteren Einsatz auf der A1

Und fast wäre es zu einem weiteren Pkw-Brand gekommen: Um 11.48 Uhr wurde die Einheit Rünthe alarmiert: Auf der A1 sollte in Fahrtrichtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Hamm/Bergkamen und Hamm-Bockum/Werne ein Wohnwagen brennen. Dieses bestätigte sich glücklicherweise nicht, so Kemke, es habe lediglich einen technischen Defekt am Zugfahrzeug vorgelegen.

Auf der A2 war dann die Feuerwehr Bönen im Einsatz. Hier überschlug sich ein Pkw - ein Rettungshubschrauber musste auf der Autobahn landen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare