Auch 4-jähriges Kind verletzt

Kind im Kinderwagen angegriffen: Polizei warnt nach Beißattacke vor schwarzem Hund

+
Der Hund (hier ein Symbolbild) soll zwei Kinder attackiert haben.

[Update] Im Bereich Töddinghauser Straße in Bergkamen sind binnen vier Tagen zwei Kleinkinder von ein und demselben Hund gebissen und schwer verletzt worden – das jüngste ist gerade einmal 20 Monate alt. Die Polizei warnt eindringlich vor dem Tier und hofft auf Hinweise auf den Halter. Am Abend gab die Polizei neue Hinweise zum Aussehen des Tieres.

Bergkamen – Die beiden Vorfälle seien der Behörde erst am Montagmittag angezeigt worden, heißt es bei der Polizei. Der erste ereignete sich demnach am Donnerstag. Opfer war ein vierjähriges Kind. Welche Verletzungen es davongetragen hat, darüber teilt die Polizei nichts mit. Es werde aber im Krankenhaus behandelt, sagt Sprecher Christian Stein.

Kind saß im Kinderwagen

Gleiches gilt den Angaben nach für das 20 Monate alte Kind. Es saß in einem Kinderwagen, als der Hund zubiss. Das war am Sonntag. Es habe sich in beiden Fällen wohl um das gleiche Tier mit schwarzem Fell gehandelt, heißt es. Am Montagabend ergänzte die Polizei ihre Angaben zum Hund: Nach ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen handele es sich um einen schwarzen, ausgewachsenen Labrador, der nicht angeleint war.  

Die Polizei geht davon aus, dass der Hund nicht herrenlos herumstreunte. Vielmehr hätten Zeugen Pfiffe gehört, die offenbar von seinem Herrchen oder Frauchen stammten. So muss der Hund nach dem Angriff auf das 20 Monate alte Baby zurückgepfiffen worden sein. Gesehen worden ist diese Bezugsperson aber nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise an die Polizeibehörde

„Da läuft offenbar jemand herum, der seinen Hund nicht im Griff hat“, sagt Polizei-Sprecher Stein. Oder den Hund erst zurückkommandiere, wenn es zu spät sei. Man hoffe auf schnelle Hinweise aus der Bevölkerung, um die Gefahr zu bannen. Die Rufnummer der Polizei: 02307/921-3220.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare