Umleitungen, Busse, Zeiten

Lippebrücke vollgesperrt: Hier finden Sie alle wichtigen Infos

+
Nicht verwirren lassen: Bei der Lippebrücke gibt es kein Durchkommen, die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Lippebrücke zwischen Werne und Rünthe hat eine lange Geschichte. Heute wird die Hauptverbindung zwischen den beiden Städten unterbrochen – zumindest zeitweise.

Die Hauptverkehrsader zwischen Werne und Rünthe ist ab heute Abend durchtrennt. Die Lippebrücke wird vonFreitag, 18 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, für den Verkehr vollgesperrt. Der Grund für die Sperrung ist der Neubau der Lippebrücke.

Was wird gemacht? 

Für den Neubau neben der B233 muss vom alten Bauwerk der überkragende Geh- und Radweg auf der Ostseite abgebrochen werden. Die Vollsperrung an diesem Wochenende ist nur eine von fünf. Für insgesamt acht Millionen Euro soll die Brücke bis Mitte 2021 neu gebaut werden. 

Wieso entsteht die Brücke nicht direkt vor Ort? 

Die neue Lippebrücke wird in der Lücke zur alten Zechenbahnbrücke gebaut und soll dann nach der Fertigstellung in die Kamener Straße verschoben werden. Die Taktik hat den Vorteil, dass Vollsperrungen nur punktuell und am Wochenende nötig sein werden. Würde die Lippebrücke direkt vor Ort entstehen, wäre die B233 über etliche Monate für die Bauzeit nicht mehr nutzbar. Kompliziert wäre auch eine halbseitige Sperrung gewesen. Diese hätte voraussichtlich durch das starke Verkehrsaufkommen für lange Staus gesorgt. 

Wie komme ich trotzdem von Rünthe nach Werne?

Über die Lippe geht es für Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von sechs Tonnen nur noch in Sandbochum über Stockum, ansonsten müssen Verkehrsteilnehmer kilometerweite Umwege über Hamm oder Lünen fahren oder auf die Autobahn ausweichen. Die Autobahn ist auch die einzige Alternative für den Schwerlastverkehr. 

Und als Radfahrer oder Fußgänger? 

Die umweltfreundlichen Verkehrsteilnehmer, die mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind, können über die rote Zechenbahnbrücke neben der Lippebrücke. 

Wie funktioniert der Weg mit dem Bus? 

Der reguläre Linienverkehr ist auf beiden Seiten der Lippebrücke unterbrochen. Die Fahrgäste müssen die Lippebrücke zu Fuß überqueren, um auf der anderen Lippeseite in einen weiteren Bus einzusteigen. Der Weg ist ebenerdig. Weil die Fahrgäste wegen des Fußweges den Anschlussbus nicht rechtzeitig erreichen, kommen Pendelbusse zum Einsatz.

Was bedeutet das im Detail? 

Die Linien R81/82 und S81 nach Werne fahren ab Rünthe einen alternativen Weg: Dafür halten die Busse auf dem Ostenhellweg an einer Ersatzhaltestelle. Die Linie S81 und D86 werden über die Rünther Straße, Kanalstraße und den Hellweg umgeleitet und treffen daher später an der Ersatzhaltestelle ein. Die N11 fährt ab Rünthe über Heil und die Zwolleallee bis zur Münsterstraße in Wethmar und von dort nach Werne. Auch die D86 Richtung Schwerte führt den Umweg über die Lünener Zwolleallee. 

Jetzt wird's ernst: Die Lippebrücke bleibt am Wochenende dicht.

Und wenn der Rettungsdienst oder die Feuerwehr benötigt wird? 

Wenn es brennt oder Personen in Not sind, unterstützen sich die Freiwilligen Feuerwehren in Rünthe und Werne regelmäßig. Das soll sich auch am Wochenende nicht ändern. Die Vollsperrung würde dann auch für die Rettungskräfte kilometerweite Umleitungen bedeuten, die Leben kosten könnten. Deswegen gibt es eine Sonderregelung für den Rettungswagen, die Feuerwehren und die Polizei: Sie dürfen im Einsatz durch die Baustelle fahren.

S 81 verkehrt in Werne nicht – Anschluss mit Pendelbus und R 81/82

Nördlich der Lippe sorgt der Pendelbus in Werne dafür, dass der Anschluss an den Haltestellen der R81/82 gewährleistet ist. Hier können Passagiere fahrplangemäß von den Haltestellen dieser Linien und bis zur Werner Ersatzhaltestelle vor der Lippebrücke fahren. Nur das Ticket in der Hand erlaubt die gesicherte Überquerung an der Baustelle vorbei. Dahinter geht es mit dem Pendelbus direkt weiter zur Haltestelle „Fritz-Husemann-Straße Ost“ (R 81) und „Werner Straße“ (R 82) und weiter gen Unna. 

Pendeln wird abenteuerlich am Wochenende.

Der Schnellbus Richtung Rünthe entfällt, der Pendelbus schafft aber den Anschluss zur S 81 südlich der Lippe. dazu, müssen Kunden am Stadthaus in die R 81/82 einsteigen. Somit entfällt auch die Schleife des von Rünthe kommenden S 81 im Holtkamp (Hornebrücke, Bergstraße, Holtkamp). Für den übrigen Straßenverkehr wird die Kamener Straße direkt hinter der Einmündung Südring gesperrt. Radlern und Fußgängern bleibt der Weg über die Zechenbahnbrücke.

So fahren die Busse

Freitag: 

- In Richtung Werne-Mitte: 17.40/ 18.10/18.40/19.10/19.40/20.21/20.40/21.40/23.33 Uhr 

- In Richtung Bergkamen: 18.27/ 18.57/19.27/19.57/20.27/21.27 Uhr 

Samstag: 

- In Richtung Werne-Mitte: .39/7.39/8.39/9.09/9.39 Uhr, so weiter alle 30 Minuten bis 16.09/16.31/17.31 Uhr, so weiter alle 60 Min bis 23.31/23.51 Uhr (TaxiBus) 

- In Richtung Werne-Amazon: 6.08 Uhr 

- In Richtung Bergkamen: 5.01/7.01/7.27/7.57 Uhr, so weiter alle 30 Minuten, dann 14.27/14.56/15.56 Uhr, so weiter alle 60 Minuten bis 20.56/22.56 Uhr. 

Sonntag: 

- In Richtung Werne-Mitte: 11.31/12.31 Uhr, so weiter alle 60 Minuten bis 21.31 Uhr

- In Richtung Bergkamen: 9.56/11.56/12.56 Uhr, so weiter alle 60 Minuten bis 20.56 Uhr 

Montag: 

- In Richtung Werne-Mitte: 5.40/6.10 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare