Unfallflucht unter Alkoholeinfluss

44-Jährige Bergkamenerin fährt betrunken gegen Laterne

+

Bergkamen - Ihren Führerschein erst einmal los ist eine 44-jährige Frau aus Bergkamen. In der Nacht zu Dienstag hatte sie unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht und war anschließend vom Unfallort geflohen, wie die Polizei mitteilt.

Laut Polizei-Angaben hörte ein Anwohner der Bambergstraße gegen 0.50 Uhr einen lauten Knall und begab sich auf seinen Balkon. Er sah dann ein beschädigtes Fahrzeug, das auf der Straße wendete, dabei noch gegen eine Laterne stieß und anschließend davon fuhr. Der Pkw soll von einer Frau gefahren worden sein.

Erste Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass das flüchtige Fahrzeug auf der Bambergstraße aus Richtung Landwehrstraße gefahren war. Kurz hinter der Einmündung Eichendorfstraße kollidierte es mit einem am linken Fahrbahnrand geparkten Pkw und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Laterne wurde beim Anstoß nicht beschädigt.

An der Halteranschrift trafen die eingesetzten Polizeibeamten auf die stark alkoholisierte 44-jährige Fahrerin aus Bergkamen. Nach einem vor Ort durchgeführten Alkoholtest wurde sie zur Wache Kamen gebracht. Dort wurde ihr eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt und das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihr untersagt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 8.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare