Wann wird an der Uhr gedreht?

Zeitumstellung 2020: In Deutschland beginnt wieder die Sommerzeit

Die Zeitumstellung auf die Sommerzeit steht an. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es soweit. Und Deutschland fragt sich wieder: vor oder zurück?

  • Zeitumstellung auf Sommerzeit am kommenden Wochenende
  • Uhren werden eine Stunde vor gestellt
  • Womöglich letzte Zeitumstellung im kommenden Jahr

Die Sommerzeit beginnt in der Nacht von Samstag auf Sonntag und wieder einmal stellen wir uns in Deutschland die gleiche Frage wie in jedem Jahr, wie WA.de* auflistet:

Wird die Uhr bei der Zeitumstellung im Frühjahr vor oder zurück gestellt? Wir werden eine Stunde weniger Schlaf bekommen. Am Sonntag, 29. März, um 2 Uhr in der Nacht wird die Uhr auf 3 Uhr vorgestellt.

Zeitumstellung 2020: Sommerzeit in Deutschland bald immer?

Es könnte sein, dass die Zeitumstellung 2020 die vorletzte in Deutschland und der ganzen EU ist. Vielleicht haben wir bald die ewige Sommerzeit. Der Hintergrund: Die EU-Kommission hatte vor zwei Jahren alle Bürger der Europäischen Union um ihre Meinung gebeten. Soll die Zeitumstellung abgeschafft werden, ja oder nein? Die EU bekam fast fünf Millionen Antworten, darunter alleine drei aus Deutschland. Eine deutliche Mehrheit sprach sich gegen Sommerzeit und Winterzeit aus.

Die EU-Politiker nahmen sich diese Meinung zum Thema Zeitumstellung zu Herzen. Das EU-Parlament stimmte im vergangenen Jahr für eine Abschaffung von Sommerzeit und Winterzeit.

Zeitumstellung 2020: Bald nur noch Sommerzeit oder Winterzeit?

Doch jetzt kommt das große Problem, wenn wir die Zeitumstellung  abschaffen. Haben wir in der EU nur noch die Sommerzeit  oder nur noch die Winterzeit? Da sind sich die Mitgliedsstaaten nicht einig. Es gibt für beide Zeiten jeweils viele Befürworter und Gegner.

  • Bei einer ständigen Sommerzeit  würde es im Winter teilweise erst nach 9 Uhr morgens hell werden. Die Schüler würden in den ersten beiden Schulstunden im Dunkeln bei Kunstlicht sitzen - keine schöne Vorstellung.
  • Die deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin spricht sich zum Beispiel für die Beibehaltung der Normalzeitaus, also der Winterzeit. Durch Umstellung auf Sommerzeit drohe ein Schlafmangel, der zu Konzentrations- und Leistungseinbußen führe.
Wer hat an der Uhr gedreht? Nicht vergessen: Um 2 Uhr am Sonntag wird die Uhr vorgestellt. Nach der Zeitumstellung sind wir in der Sommerzeit.

Zeitumstellung 2020: So merkt man sich ob vor oder zurück bei der Sommerzeit

Zumindest in diesem Jahr 2020 bleibt bei der Zeitumstellung in Deutschland alles beim alten. Damit man sich das "vor oder zurück" merken kann, gibt es einen einfachen Trick.

  • Im Frühjahr werden die Gartenmöbel vor das Haus gestellt - also wird die Uhr vorgestellt. Im Herbst werden sie zurück gestellt - also wird die Zeit zurückgestellt.
  • 2-3-3-2-Regel: Zuerst wird von 2 auf 3  Uhr gestellt, dann von 3 auf 2 Uhr zurück.
  • Der Frühling kommt vor dem Herbst, der Herbst nach dem Frühling.

Aber: So richtig frühlingshaft ist es zum Wechsel auf die Sommerzeit noch nicht. Das Wetter in NRW bleibt frostig.

*WA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare