Wie neu

Skurriler Trick: Werden weiße Sneaker dank Klopapier wieder blütenrein?

Toilettenpapier liegt gestapelt in einer Toilette.
+
Toilettenpapier liegt gestapelt in einer Toilette.

Weiße Schuhe passen zu jedem Outfit, doch leider ist die Blütenreine nur von kurzer Dauer. Es sei denn, Sie reinigen sie mit Klopapier – so heißt es zumindest laut einem Trick.

Mit der Zeit büßt jedes Paar weißer Schuhe an seiner Reinheit ein: Gras- und Schmutzflecken verpassen den Tretern stattdessen eine ganz neue Farbnuance. Doch anstatt das Schuhwerk auszusortieren, sollten Sie einen Trick ausprobieren, der es wieder blütenrein machen soll. Was Sie dazu brauchen? Spülmittel und Klopapier*.

Weiße Sneaker wieder blütenrein dank Klopapier?

Zum Reinigen von weißen Sneaker gibt es bereits einige Tricks, die Abhilfe schaffen können – von Zahnpasta über Schmutzradierer bis hin zu Gebissreinigungstabletten steht vieles zur Auswahl. Aber Klopapier soll nun der neueste Alleskönner bei der Schuh-Reinigung sein. Eine TikTok-Nutzerin namens @raneen_btn präsentierte ihren Trick vor Kurzem in einem Clip auf der Videoplattform: Zunächst werden die schmutzigen Schuhe im Waschbecken nass gemacht, bevor großzügig Spülmittel darauf kommt. Mit einer Bürste wird das Spülmittel – auch in mehreren Durchgängen – in den Stoff des Schuhs eingearbeitet, bis es schäumt. Dann werden die Sneaker in Toilettenpapier eingehüllt und zum Trocknen draußen in die Sonne gestellt. Sobald das Klopapier festgeworden ist, lässt es sich abziehen – und der Schuh sieht wieder aus wie neu.

Auch interessant: Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen.

Schuhe wieder weiß: Hilft der Klopapier-Trick wirklich?

Im Video funktioniert der Trick wunderbar – aber wie sieht es in der Realität aus? Kwok Kar Peng vom Online-Portal AsiaOne hat es ausgetestet und ihre eigenen Treter mumifiziert. Ihr Urteil: „Ich denke, dass sie ein bisschen sauberer aussehen – das mussten sie auch, bei der schweißtreibenden Arbeit, die ich hineingesteckt habe.“ Das Spülmittel hält sie allerdings nicht für hilfreicher als andere Hilfsmittel, wie zum Beispiel Waschmittel. Trotzdem findet sich den Tipp nicht schlecht, da sich viel Schmutz auf das Toilettenpapier übertragen hat. „Ich glaube, ich werde alle meine weißen Schuhe ab sofort mumifizieren, weil jedes kleines bisschen hilft, nicht?“

Allerdings ist es wohl ratsamer, derartige Tricks nicht während der Hochphasen der Corona-Pandemie auszutesten, wo die Toilettenpapier-Regale in den Supermärkten eh schon von Hamsterern leergekauft werden. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Hässliche Falten im Schuh: Mit diesem Trick sind sie im Nu weg.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare