Ruhephase

Verblühte Amaryllis bis zum nächsten Winter durchbringen

+
Die Amaryllis verfällt im August in einen Ruhemodus - bis zum nächsten Sommer. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Verblühte Pflanzen werfen Hobbygärtner in der Regel weg. Die Amaryllis können sie aber aufbewahren. Denn im Winter ruht sie sich nur aus - im Sommer wird sie wieder aktiv.

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Eine verblühte Amaryllis muss nicht weggeworfen werden. Sie kann ab dem Sommer auf Balkon, Terrasse und im Garten gedeihen, erläutert die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Im August verfällt sie schließlich in einen Ruhemodus. Sie bekommt dann kein Wasser mehr, bis sich eine neue Knospe entwickelt. Außerdem sollte der Hobbygärtner in der Ruhephase welke Blätter entfernen und den Topf ab Herbst bis zum erneuten Austreiben an einen dunklen und kühlen Platz bei etwa 16 Grad bringen.

Januar-Tipp der Gartenakademie Rheinland-Pfalz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare