Umfrage: Frauen sind beim Möbelkauf dominanter als Männer

+
Laut einer Umfrage entscheiden Frauen deutlich häufiger, welche Möbel gekauft werden. Foto: Caroline Seidel

Schickes Sofa, bunter Teppich, neue Küche: Laut einer Umfrage haben in Sachen Möbelkauf die Frauen das Sagen.

Bochum (dpa/tmn) - Frauen setzen beim Möbelkauf gerne ihren Willen durch. Das legt zumindest eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Emnid nahe.

Von den Frauen, die schon Möbel für eine gemeinsame Wohnung mit dem Partner gekauft haben, entscheiden demnach die meisten (58 Prozent) nach eigener Aussage allein, wie die Einrichtung aussehen soll. Nur 6 Prozent geben an, dass der Partner hierbei das Sagen hat. Immerhin 35 Prozent sagen, dass sie gemeinsam entscheiden.

Allerdings gehen die Einschätzungen hierzu auseinander - Männer sehen die Rollenverteilung etwas anders. Von ihnen sagt jeder Dritte (35 Prozent), dass er allein die Entscheidung über den Möbelkauf fällt. Ähnlich viele (32 Prozent) räumen ein, dass der Partner allein das finale Wort hat. Und 30 Prozent legen sich gemeinsam auf die Möbel fest. Im Auftrag des Wohnungsunternehmens Vonovia wurden vom 3. bis 6. Februar 1008 Personen ab 14 Jahren befragt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare