1. wa.de
  2. Leben
  3. Wohnen

Tomaten sind grün statt rot: Es könnte an der Temperatur liegen

Erstellt:

Von: Joana Lück

Kommentare

Mit ihrem süßen, aromatischen Geschmack sind Tomaten ein beliebtes Gewächs im Garten. Doch was tun, wenn die Tomaten einfach nicht rot werden wollen?

München – Sie sehen rot? Solange es sich dabei um Ihre Tomaten handelt, kein Problem. Allerdings gibt es auch Tomatensorten, die selbst im reifen Zustand grün bleiben. Dazu gehören „Green Zebra“, „Cherokee Green“ oder „Aunt Ruby’s German Green Cherry“. Doch bei allen anderen roten Sorten stehen grüne Tomaten für eine saure und harte Frucht.

Tomaten sind grün statt rot: Oft liegt es an der Temperatur

Ein Mann schneidet Rispentomaten vom Strauch.
Sind die Tomaten kurz vor der Ernte noch grün, ist dies ärgerlich. (Symbolbild) © Nigel Kirby/Imago

Tomaten werden rot, sobald sie reifen, da das Pflanzenhormon Ethylen dafür sorgt, dass die Chlorophylle immer mehr abgebaut werden. Bei einer typischen Tomatenpflanze dauert der Prozess zwischen 40 und 60 Tage, nachdem die Blüte eingesetzt hat. Doch welche Gründe gibt es, dass die Tomaten auch kurz vor der Ernte immer noch grün sind?

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Tomaten grün statt rot: Das können Sie tun

Aber auch wenn die Tomaten partout nicht reif werden wollen und hart und ungenießbar sind, so sind sie für den Kompost eine wertvolle Zugabe. Besitzen die Tomaten jedoch ein glänzendes Grün, das sich schon leicht in ein Gelb verwandelt, sollten Sie die Tomaten nicht wegwerfen, sondern drinnen weiter reifen lassen.

Auch interessant

Kommentare