Zimmer beleben

Tapeten lösen leicht gemacht - mit diesen Tipps

+
Tapeten sind ein einfaches Mittel, um Zimmer aufzuhübschen.

Sie haben die Schnauze voll von der alten Tapete? Dann muss Veränderung her. Wir erklären Ihnen, wie Sie die alte Wandverkleidung richtig lösen.

Die Tapete im Kinderzimmer ist nicht mehr altersgerecht oder Sie wollen einfach Veränderung? Dann ist es höchste Zeit für eine neue Wanddekoration. Die alte Tapete ist gar nicht so schwer zu lösen, wie man vielleicht meint. Wir haben ein paar Tipps für Sie.

Tapeten lösen: Bereiten Sie den Raum vor

Bevor Sie anfangen an der Tapete zu reißen, sollten Sie alle Möbel abdecken, die sich in der Nähe befinden. Für das Lösen der Wandverkleidung ist nämlich Seife und Wasser nötig. Legen Sie deshalb eine Malerfolie auf dem Boden aus und kleben Sie sie an den Leisten fest. Dann kann der Umgebung nichts passieren.

So ziehen Sie die Tapete ab

Wenn die Tapete sich schon von alleine löst, ist das eine perfekte Arbeitsgrundlage. Dann lässt sich die Tapete relativ leicht abziehen, ohne dass Sie noch viel dazu tun müssen. Klebt sie allerdings noch fest an der Wand, sollte sie mit einem Spatel an den Ecken gelöst und langsam entfernt werden. Achten Sie darauf, so flach wie möglich zu kratzen, um die Wand nicht zu beschädigen.

Zuhause im Chaos: Diese Bilder kommen faulen Menschen bekannt vor.

Hartnäckiges Papier entfernen

Falls sich Teile der Tapete hartnäckig an der Wand halten, kann eine Sprühflasche mit warmen Wasser für Abhilfe sorgen. Befeuchten Sie das übrig gebliebene Stück damit und warten Sie bis es aufgeweicht ist. Mit dem Spachtel entfernen Sie dann vorsichtig die Reste von der Wand.

Auch interessant: So oft sollten Sie bei einer Hausstauballergie putzen.

Tapete ab - jetzt geht es an die Wand

Damit eine neue Tapete oder Wandfarbe gut hält, müssen alle Klebereste der alten Wandverkleidung restlos entfernt werden. Ansonsten sorgt der Untergrund für keine gute Haftung. Befeuchten Sie die Wand deshalb mit einem Schwamm und Wasser und wischen Sie über die Oberfläche, bis keine Klebereste mehr übrig sind. Dann sollte einer neuen Tapete nichts mehr im Weg stehen.

Nicht nur Tapeten, sondern auch Zimmerpflanzen lassen einen Raum lebendig wirken. Hier erfahren Sie, welche häusliche Begrünung besonders pflegeleicht ist.

Von Franziska Kaindl

So lassen Sie hässliche Dinge in der Wohnung  verschwinden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare