Schwingschleifer für Heimwerker

Abrieb für geschmeidige Oberflächen: Schwingschleifer im Test

+

Möchte man Holz- und Metalloberflächen von Lack, Farbe oder Rost befreien, braucht man ein Schleifgerät. Oft sind Schwingschleifer dabei eine besonders gute Wahl. AllesBeste hat 20 Modelle getestet.

Schleifgeräte gibt es in vielen Varianten, in Privathaushalten stechen aber drei besonders hervor: Delta-, Exzenter- und Schwingschleifer. Während Exzenterschleifer zum Schleifen großer, ebener Flächen die erste Wahl sind, kommen sie aufgrund ihrer kreisrunden Schleifteller nicht in Ecken. Mit den dreieckigen Deltaschleifern verhält es sich anders herum, denn damit sind zwar Ecken kein Problem, bei größeren Flächen wird ein gleichmäßiger Abtrag aber zum Glücksspiel.

Schwingschleifer, die mit rechteckigen Schleifplatten arbeiten, bilden gewissermaßen den Kompromiss. Sie sind sowohl für Ecken und Kanten als auch für Flächen geeignet. Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Modelle untereinander teilweise stark. Je nach Bauform, Befestigungssystem des Schleifmittels, Vibration, Größe, Gewicht und vielen anderen Gesichtspunkten kann sich die Arbeit mit den Maschinen in der Praxis jeweils unterschiedlich gestalten – und das gilt auch für die Ergebnisse.

Schwingschleifer im Test

Das Testportal AllesBeste hat elf Schwingschleifer getestet. Testsieger wurde der Mirka Deos 353CV. Die Profi-Maschine zeichnet sich durch einen gleichmäßigen und schnellen Abtrag und einen ruhigen Lauf aus und ist dank ihrer flachen Bauform sehr gut zu kontrollieren. Als kleine Spielerei lässt sich der Schwingschleifer außerdem per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Das einzige Manko ist der hohe Preis von derzeit über 400 Euro.

Allen mit geringeren Ambitionen empfiehlt die Testredaktion den Bosch Professional GSS 160-1 A Multi. Die Maschine ist extrem kompakt gebaut und kommt mit drei wechselbaren Schleifplatten. Überzeugen konnte auch ihr vibrationsarmer Lauf. Außerdem ist sie deutlich günstiger als der Testsieger von Mirka.

Gelegenheitsschleifern rät AllesBeste zum Einhell TE-OS 2520 E, der mit seinem leistungsstarken Motor einen soliden Abtrag gewährleistet. Zwar ist die Maschine im Betrieb relativ laut, im Gegenzug spricht aber ihr Preis von derzeit knapp über 50 Euro für sich.

Mehr Informationen und weitere, empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Schwingschleifer-Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare