Genial

Ohne Imprägnierspray: Mit diesem Trick werden Stoffschuhe nie wieder nass

+
Bei Regenwetter werden Stoffschuhe schnell mal durchnässt - ein Trick schafft Abhilfe.

Es gibt kaum etwas Unangenehmeres als durchnässte Schuhe. Doch es ist nicht immer ein Imprägnierspray nötig, um das Problem zu beheben. Ein einfacher Trick hilft.

Gehören Sie zu der Sorte, die Ihre Stoffschuhe bis in den regnerischen Herbst oder gar Winter hineintragen? Oder werden Sie des Öfteren von Regenschauern im Sommer überrascht? Dann ist es immer ärgerlich, wenn das Schuhwerk hinterher komplett durchnässt ist.

Meist wird schon beim Kauf im Laden empfohlen, die neue Fußbekleidung mit einem Spray zu imprägnieren - doch das können Sie auch ganz einfach mit einem Gegenstand machen, den jeder im Haus hat.

Stoffschuhe: Dieser simple Trick rettet Sie bei Regen vor nassen Füßen

Dabei handelt es sich um eine ganz normale, farblose Kerze, wie es sie im Handel zu kaufen gibt. Diese benutzen Sie dazu den Schuh sorgfältig einzuwachsen, indem Sie mit der Kerze über den Stoff reiben. Anschließend nehmen Sie einen Föhn zur Hand und erhitzen damit das Wachs. Dadurch wird es flüssig und zieht in den Stoff des Schuhes ein. Keine Bange: Vom Wachs ist dann rein optisch nichts mehr zu sehen.

Schon gewusst? Dieser geniale Trick rettet Ihre Schuhe vor jedem Mief.

Jetzt können Sie den Test machen: Bespritzen Sie den gewachsten Schuh mit etwas Wasser - Sie werden merken, dass es geradezu vom Stoff abperlt. Ab sofort werden Sie bei Regenwetter kaum mehr Probleme mit nassen Füßen haben. Aber Vorsicht: Geben Sie die behandelten Schuhe nicht in die Waschmaschine, da das Wachs dieser schaden könnte.

Auch interessant: Darum sollte ab sofort ein Kleiderbügel in Ihrer Küche hängen.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare