Lebensretter Rauchmelder

Im Fall eines Brandes haben es Senioren oft besonders schwer. Zum einen können sie sich aufgrund von Krankheit und Gebrechlichkeit oftmals nicht schnell genug retten. Wenn sie dann noch wie die meisten Senioren alleine leben, sind sie im Notfall ganz auf sich gestellt. Zum anderen sind sie auch oft der Verursacher.

Dadurch werden nicht nur sie selber sondern auch andere Bewohner des Hauses leicht zu Opfern einer Brandkatastrophe, die eigentlich mit leichten Mitteln zu verhindern wäre.

Zwar ist der Einbau von Rauchmeldern mittlerweile in fast allen Bundesländern Pflicht, es herrscht aber dennoch in vielen Haushalten Nachholbedarf. Hiervon sind wiederum viele Seniorenhaushalte betroffen, da die Bewohner nicht immer über den aktuellen Sachstand informiert sind und deshalb auch nicht wissen, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Den besten Schutz bieten Rauch- und Thermomelder mit Funkvernetzung. Bei diesen Anlagen sind alle Melder eines Gebäudes miteinander verbunden. Sobald einer der Melder einen Entstehungsbrand erkennt, löst er einen schrillen Warnton aus und gibt das Signal an die anderen Melder weiter. Auf diese Weise lösen alle Melder in der Wohnung oder im Haus gleichzeitig Alarm aus. Dies ist nicht nur für alleinstehende Menschen, sondern auch für Familien mit Kleinkindern zu empfehlen. Nicht nur in Einfamilienhäusern, sondern besonders in Wohnungskomplexen mit mehreren einzelnen Appartments können so Leben gerettet werden.

Wer sich immer noch unsicher fühlt, kann zusätzlich noch zu Funkwarnanlagen noch Thermomelder zuschalten lassen.

So wird auch die vergessene Herdplatte als mögliche Brandursache rechtzeitig erkannt. Die modernen Funkwarnanlagen sind bei Brandschutz-Fachbetrieben und im Sicherheits-Fachhandel erhältlich. Hier bekommt der Kunde zudem eine umfassende und kompetente Beratung angeboten, sowie die sachgemäße Installation und bei Bedarf auch Inspektion und Wartung der Anlage.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare