Sauber, glänzend und rein

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

+
Gerade in der Dusche sind hässliche Kalkflecken keine Seltenheit. Mit den richtigen Mitteln können Sie Kalk dort ganz einfach entfernen.

Ob in der Dusche oder auf den Fliesen: Kalkflecken im Bad sind unschön und halten sich oft hartnäckig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kalk ganz einfach entfernen.

Im Bad und speziell in der Dusche erweisen sich Kalkflecken oft als besonders hartnäckig. Um den Kalk zu entfernen, reichen haushaltsübliche Reiniger und ausgiebiges Schrubben meistens nicht aus. Da müssen Sie schon heftigere Geschütze auffahren: Starke Verschmutzungen bekämpfen Sie am besten mit Haus- und Reinigungsmitteln auf Basis organischer Säuren.

Mit Hausmitteln Kalk im Bad entfernen

Kalkrückstände im Bad sind nur schwer zu beseitigen. Hässliche weiße Flecken finden sich vor allem auf

  • Badezimmerfliesen,
  • Duschköpfen,
  • und Duschwänden.

Wer vor dem Putzen nicht extra das Haus verlassen will, um ein spezielles Entkalkungsmittel zu kaufen, der kann es erst einmal mit Hausmitteln versuchen.

Das sollten Sie jedes Mal tun, bevor Sie das Bad putzen.

1. Essig und Essigessenz

Nach der Verordnung über den Verkehr mit Essig und Essigessenz darf Speiseessig in Deutschland maximal 15,5 Prozent Essigsäure enthalten, Essigessenz höchstens 25 Prozent.

Wie stark die Essigsäure konzentriert sein muss, um Kalk im Bad zu entfernen, hängt vom Grad der Verschmutzung ab. Da Essigsäure ätzend ist und bestimmte Materialien wie Marmor, Lacke und Kunststoffe angreifen kann, ist im Umgang damit Vorsicht geboten. Tasten Sie sich heran:

  1. Starten Sie die Anwendung zunächst mit wenig Säure.
  2. Möchten Sie die Fliesen reinigen, beginnen Sie in einer Ecke.
  3. Lassen Sie das Essigwasser etwas einwirken.
  4. Waschen Sie das Hausmittel ab und warten Sie, ob sich Auffälligkeiten zeigen.
  5. Verfärben sich die behandelten Eckfliesen, Essigsäurelösung mit Wasser verdünnen und an einer anderen Stelle nochmals ausprobieren.
  6. Erweist sich die Mischung als verträglich, können Sie mit der Reinigung fortfahren.

Lesen Sie auch: Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel.

Tipp:Kalk an den Glaswänden der Dusche entfernen Sie ganz einfach mit Essig und einem Mikrofasertuch: Scheibe wie gewohnt reinigen. Mikrofastertuch mit Essig befeuchten und Glasscheibe nochmals damit abwischen - fertig. Klappt übrigens auch bei den Armaturen.

2. Zitronensäure

Schonend Kalk entfernen: Greifen Sie bei leichten Verschmutzungen im Bad zu Zitronensäure. Sie ist weniger aggressiv als Essig und Essigessenz und zieht Armaturen und Dichtungen nicht so sehr in Mitleidenschaft. Mischen Sie das pulvrige Hausmittel mit lauwarmem Wasser, tragen Sie es auf die gewünschten Stellen auf und reiben Sie den Kalk mit einem weichen Tuch ab.

3. Zahnpasta

Auch mit Zahncreme können Sie im Bad Kalk entfernen: Kalkablagerungen in Fugen, Ecken und auf Chromarmaturen mit Zahnpasta bestreichen. Kurz einwirken lassen. Den Schmutz anschließend mit einer alten Zahnbürste wegschrubben - so einfach, so effektiv.

Diese Putz-Tricks mit Zahnpasta werden Sie umhauen.

4. Cola und Backpulver

Cola und Backpulver rücken unschönen Kalkablagerungen in der Toilette zu Leibe. Entweder das eine oder das andere Hausmittel - oder beide zusammen verwenden: Ins WC schütten, mehrere Stunden einwirken lassen und den Urinsteinrand mit der Klobürste wegputzen.

Entkalkungsmittel mit milder Säure

Wen die Hausmittel nicht überzeugen, der hat bei starken Verkalkungen die Wahl zwischen Schaumreinigern und diversen Gels. Beachten Sie, dass Sie die Einwirkzeit möglichst kurz halten und derartige Mittel vor dem Eintrocknen unbedingt abwaschen. Das darunterliegende Material wird es Ihnen danken.

Achtung: Unter Einsatz von Ameisen-, Salz- und Essigsäure büßen empfindliche Oberflächen schnell an Glanz ein. Entkalken Sie diese besser mit Sanitärreiniger. Er enthält nicht zu viel Säure und ist wesentlich milder.

Kalk entfernen - mit dem Luftballon-Trick

Um Kalk von einem Duschkopf oder Wasserhahn zu entfernen, brauchen Sie nichts weiter als einen Luftballon. Klingt komisch, funktioniert aber:

  • Mundstück abschneiden
  • Ballon mit einem Essig-Wasser-Gemisch oder Zitronensäure füllen und über den Duschkopf/Wasserhahn stülpen
  • Ein paar Stunden einwirken lassen
  • Luftballon entfernen und Duschkopf/Wasserhahn mit einem Lappen abwischen

Um hartnäckigen Kalk erst gar nicht entfernen zu müssen, hier ein abschließender Tipp: Nach jedem Duschen die Armaturen abwischen und die Kabinenwände und -türen mit einem Scheibenabzieher trocknen.

Auch interessant: Wo Wasser im Spiel ist, ist Kalk nicht weit. Auch vor elektrischen Haushaltsgeräten machen die weißen Ablagerungen keinen Halt. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Wasserkocher oder auch die Kaffeemaschine ganz einfach entkalken.

Lesen Sie außerdem: Diese zehn Dinge machen Sie krank, wenn Sie sie nicht reinigen.

sm

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare