Sommer im Beet

Garten bewässern: So überleben die Pflanzen die Urlaubszeit

Frau bewässtert einen Garten mit vielen Blumen und Gräsern mit einem Gartenschlauch (Symbolbild).
+
Ausreichende Bewässerung ist das A und O im Sommer (Symbolbild).

Urlaubszeit ist Gartenzeit. Aber es ist auch die Zeit, die man nicht komplett Zuhause, sondern im Urlaub woanders verbringt. Währenddessen gibt es tolle Möglichkeiten, wie sich die Beete selbst bewässern.

München – Im Sommer gießt man fast täglich Beete und Kästen, damit sie nicht austrocknen. Ist man genau zu dieser Zeit für mehrere Tage oder gar Wochen im Urlaub und niemand hat Zeit, die Blumen zu wässern, muss man sich etwas einfallen lassen. Wenn Gartenfans allerdings einige Vorkehrungen treffen, sieht der Garten auch nach ihrer Rückkehr einwandfrei aus.

Während große Beete oder Hochbeete schon mal länger ohne Wasser auskommen, benötigen die Kübelpflanzen um das Haus herum an heißen Tagen fast täglich Wasser. Die einfachste Methode wäre, sich im Urlaub einen Gartensitter zu organisieren*, berichtet 24garten.de*. Da aber im Sommer viele gleichzeitig im Urlaub sind und auch nicht jeder Zeit hat, sich täglich um fremde Pflanzen zu kümmern, muss man nach Alternativen suchen. Aber auch selbst kann man einiges tun, um den Garten fit für ein paar Tage ohne Pflege zu machen. Vor allem automatische Bewässerung ist dabei meist eine gute Idee. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare