Färbung des Hartriegels fördern: Rückschnitt im Frühjahr

+
Im Sommer eher unauffällig, im Winter korallenrot - der Hartriegel Cornus alba, hier im Bild die Sorte 'Sibirica', zählt während der kalten Jahreszeit zu den optischen Anziehungspunkten im Garten. Foto: Marion Nickig/dpa/gms

Berlin (dpa/tmn) - Farbtupfer für den winterlichen Garten: Um die rötliche Färbung der Hartriegel-Rinde zu fördern, sollte der Strauch im Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Ein ungewöhnlicher Hingucker im kargen Wintergarten sind bestimmte Hartriegel-Sorten. Die Rinde von Cornus alba 'Sibirica', Cornus stolonifera 'Flaviramea' und Cornus sanguinea 'Midwinter Fire' sind gefärbt, was erst so richtig auffällt, wenn die Blätter abgefallen sind. Am intensivsten sei die Rindenfärbung bei ein- bis zweijährigen Trieben, erläutert der Bund deutscher Baumschulen in Berlin. Deshalb sollten Hobbygärtner beim Rückschnitt dieser drei Hartriegel-Sorten im zeitigen Frühjahr regelmäßig die dickeren, aufgrund ihres Alters nicht mehr so schön gefärbten Triebe, entfernen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare