Dämmung schick designt

+

Mit gesetzlichen Vorgaben zum Energiesparen wird Wärmedämmung zu einem immer wichtigeren Thema für Bauherren. Vor allem Fenster und Haustüren spielen eine bedeutende Rolle, weil sie anfällig für Wärmeverlust sind.

Moderne Lösungen beseitigen dieses Problem und sehen außerdem noch gut aus. Wie sich nicht mehr zeitgemäße Fenster und Haustüren auf den Geldbeutel auswirken, haben Fachleute anhand von Messungen errechnet. So betragen die Ausgaben bei herkömmlichem Isolierglas und durchschnittlichen Heizpreisen etwa 24 Euro pro Jahr und Quadratmeter. Die Kosten übersteigen somit nach spätestens zehn Jahren bereits den eigentlichen Neuwert. Besser angelegt ist das Geld in einen kompletten Austausch. Zu einer solchen Sanierungsmaßnahme gehören Fenster mit extra stark gedämmten Profilen und Wärmeschutzverglasung aus zwei oder drei Scheiben. Darüber hinaus sollten hochdämmende Aluminium-Türen mit einem speziellen Randverbund eingesetzt werden. Das sorgt dafür, dass die kostbare Wärme in den eigenen vier Wänden bleibt und nicht nach draußen verloren geht. Die Energieverluste an diesen kritischen Stellen werden dadurch um bis zu 80 Prozent verringert. Geld sparen ist schön und gut, doch die Optik darf natürlich nicht zu kurz kommen. Schließlich soll gerade die Haustür auch ein Blickfang sein.

Bei der vielfältigen Angebotspalette der Hersteller sind in Designfragen der Phantasie fast keine Grenzen gesetzt. Egal ob schlicht und elegant oder mit aufsehenerregenden Verzierungen – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Selbiges gilt für die große Farbauswahl, die sich auch auf moderne Fenster erstreckt. Mit beispielsweise roten oder gelben Aluminiumverblendungen auf der Außenseite bietet sich ein enormer gestalterischer Spielraum. Die Innenseite kann mit farbigen Dekorfolien beschichtet werden, was den Räumen eine völlig neue Ausstrahlung verleiht. Wer einen traditionelleren Stil bevorzugt, greift einfach auf Kunststofffenster in Holzoptik zurück. Diese erzeugen das natürliche Flair von echtem Holz, müssen aber nicht regelmäßig gestrichen oder lasiert werden. Wer den Austausch seiner alten Fenster und Türen in Erwägung zieht, sollte sich an Handwerksprofis wenden. Betriebe wie die der M&R-Gruppe bieten nicht nur eine große Auswahl, sondern auch eine kompetente Beratung sowie einen schnellen und fachgerechten Einbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare